Alexa Ranking, Besucherzähler & Länder Beliebtheit – Problem einer falschen öffentlichen Meinung



Was ist Alexa Ranking? Welche Bedeutung hat dieser?

Um Webseiten miteinander zu vergleichen und die Beliebtheit einzuschätzen, gibt es im Internet verschiedene Kennzahlen. Einer der wohl bekanntesten ist Alexa Traffic Ranking.

Alexa ist eine Tochterfirma von Amazon und ein Indikator, welcher Aufschluss über den Traffic einer Website gibt.

Je kleiner das angegebene Ranking – so wirbt Alexa – desto beliebter eine Webseite und somit – logische Schlussfolgerung für Webmaster und Werbepartner – größere Besucherzahlen.

Zumindest ist dies eine weitverbreitete (wenn auch falsche! öffentliche) Meinung. Denn ein „Indikator“, per Definition, ist nichts weiter als ein ‘Anzeiger’ ohne quantitative Aussage.

Selbst Alexa sagt, dass erst ab einem Ranking von unter 100.000 die Angaben einigermaßen akkurat werden, und dennoch misst die Öffentlichkeit, vor allem Werbeagenturen, dem Alexa Ranking eine enorme Bedeutung bei.

In den meisten Website Bewertungen, die heutzutage von einer Vielzahl von Internetanbietern angeboten werden, fließt Alexa Rank als relevanter Faktor ein.

Bei mehr als 60 Millionen Webseiten in der Welt, und Alexas eigenem Statement, dass die Schätzungen zu Besucherzahlen und Ländern nur für die ersten 100.000 Webseiten (mehr oder weniger) zutreffen, ist Alexa Rank somit eigentlich nur für 0,15% aller Webseiten im World-Wide-Web relevant.

Dennoch wird Alexa Ranking, insbesondere von werbenden Unternehmen hoch geschätzt, und enorm viele Anzeigenagenturen verlassen sich ausschließlich auf die Angaben, welche in Alexa angezeigt werden, und treffen dann darauf beruhend ihre Entscheidungen.

Warum ist Alexa nicht akkurat?

Damit Alexa Zugriffe auswerten kann, muss der Besucher in seinem Browser die Alexa Toolbar installiert haben. Diese Toolbar ist allerdings nur für Internet-Explorer, Google Chrome und Firefox verfügbar.

Gezählt werden also nur Besucher mit einer Alexa-Toolbar in ihrem Browser. So habe ich beispielsweise eine Toolbar installiert, da ich permanent an Fussballwitwe/Soccerwidow arbeite und so wohl auch viele andere Webmaster, Techies und Internet-Savvies.

Was man also aus Alexa ersehen kann, sind die Daten von Besuchern, die eine Alexa Toolbar haben.

Google Analytics - Browser Nutzung 25.07.2013 bis 25.10.2013 (3 Monate)

Google Analytics – Browser Nutzung 25.07.2013 bis 25.10.2013 (3 Monate)

Der nebenstehende Screenshot zeigt die Verteilung der Browser der Besucher von Fussballwitwe/Soccerwidow von den letzten 3 Monaten.

25,19% der Besucher benutzen Safari, und dieser Browser ist besonders in den USA beliebt.

Das heißt somit, dass viele USA Besucher von Alexa nicht erfasst werden, da es keine Toolbar für Safari gibt.

Soccerwidow/Fussballwitwe ist keine “kleine” Seite, und ich spreche daher nicht von ein paar wenigen Dutzenden, sondern von 30.000 Besuchern, welche im betrachteten Zeitraum von 3 Monaten von Alexa nicht erfasst wurden (werden konnten) – nur, weil es keine Toolbar für Safari gibt.

Internet-Explorer, Google Chrome und Firefox Besucher – sofern sie eine Alexa Toolbar bei sich im Browser installiert haben – werden gezählt. Nur dass Chrome besonders populär ist in Indien und den Philippines; in Deutschland weit verbreitet sind Firefox und Internet-Explorer.

Dass dies bei einer an eine international Audience adressierten Website wie Soccerwidow.com zu total verquerten Alexa Zählungen und damit Besucherschätzungen führt, sollte logisch erscheinen und ist leider auch der Fall!

Dennoch ist es enorm wichtig, einen guten Alexa Rank zu haben…


Last Update: 27 Oktober 2013

Kategorien:Blogberichte Monetarisierung



3 Responses to “Alexa Ranking, Besucherzähler & Länder Beliebtheit – Problem einer falschen öffentlichen Meinung”

  1. Rob
    11 Juni 2014 at 1:58 pm #

    Alexa ist ein totaler Blender. Weder wird korrekt gemessen, noch ist der Alexa-Rang irgendwie repräsentativ.

    Ich habe eine Website mit 5000 Backlinks, aber Alexa sagt, die Seite hatte nur 50. Spätestens hier habe ich aufgehört an die Sinnhaftigkeit von Alexa zu glauben. Seit dem Relaunch ist bei Alexa alles kostenpflichtig geworden.

    Ich muss sagen, wer hier nur einen einzigen Cent bezahlt, hat einfach keine Ahnung. Man bezahlt hier nur für den Glauben an Alexa. Das technische System ist absolut stümperhaft. Ich denke langfristig, wird Alexa nicht überleben können, mit dieser schlechten Messung.

    • Karola
      16 Juni 2014 at 6:17 pm #

      Ich war gerade auch auf der Suche nach einer Erklärung, warum plötzlich meine Seite extrem abfallen. Allein, ich finde nichts was das erklärt. Mein Traffic geht nach oben und der Rang fällt in riesen Schritten. Das System taugt scheinbar nichts mehr.

      • Soccerwidow
        17 Juni 2014 at 5:11 am #

        Es ist leider ein Fakt, aber Alexas Aussagekraft ist ziemlich wertlos.

        Auf der zweiten Seite diesen Artikels habe ich einen Screenshot vom 25.10.2013 – Alexa Rank an dem Tag: 124.074 für Soccerwidow – die englische Version dieses Blogs, die zu diesem Zeitpunkt im Schnitt 950 Besucher pro Tag mit 3.600 Seitenaufrufen hatte.

        Heute (17.06.2014) – 8 Monate später – 1.700 Besucher pro Tag mit 6.000 Seitenaufrufen, jedoch Alexa Rank gefallen auf 185.229

Leave a Reply / Comment




E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.