Wahre Wettquoten & Value Berechnung: Ligaspiele mit H2H History


Das Video beschreibt die Excel Kalkulationshilfe, welche ich entwickelt habe, um wahre Wettquoten (Erwartungswerte) auszurechnen und für meine Spielpreviews Valuewetten zu identifizieren.

True Odds Calculator & Value Bets Detector


Ligaspiele
mit H2H History


MIT Asian Handicap
Preis: 47,50 €

(inklusive 19% USt)
In den Warenkorb


OHNE Asian Handicap
Preis: 32,00 €

(inklusive 19% USt)
In den Warenkorb

e-shop: Produkt Übersicht
Checkout: Warenkorb

Die angezeigten Preise sind Endpreise für Kunden aus Deutschland.

Kommt der Kunde aus einem anderen Land,
wird die MwSt mit dem Satz des jeweiligen Landes berechnet und dort abgeführt:
EU – Mehrwertsteuersätze

Jedem Spielpreview, welches im Betfair Blog oder in Soccerwidow.com veröffentlicht wird, liegt solch eine ausführliche Kalkulation und Wettquotenberechnung zugrunde.

Mit Wetten lässt sich langsfristig nur gewinnen, wenn man erreicht, beständig Value in den Preisen zu erkennen und diesen auszunutzen. Welche Auswahlkriterien man letztendlich einsetzt, oder welche konkrete Strategie man verfolgt, das ist dann abhängig von den persönlichen Präferenzen.

Die hier zum Kauf angebotene Exceltabelle enthält als Beispiel das Spiel der englischen Premier League Spiels von Liverpool gegen Manchester City am 26.8.2012.

Der dazugehörige Match Preview findet sich hier:

Liverpool – Manchester City: Englands Meister hat seit 2003 nicht in Liverpool gesiegt

Der obige Link ist eine PDF Datei. Ich habe den Match Preview zu seiner Zeit für Betfair Deutschland geschrieben und im Betfair Blog veröffentlicht. Inzwischen ist allerdings Betfair leider in Deutschland nicht mehr aktiv.

Mein Mann hatte den Match Preview übersetzt und auf Soccerwidow.com veröffentlicht. Hier geht’s zur Übersetzung und ein paar mehr Erklärungen zur Wettauswahl: EPL: Liverpool v. Man. City – Statistical Match Analysis & Football Betting Tips

Es ist zu beachten, dass die Excel Tabelle kein Werkzeug für automatisiertes Wetten ist. Die Berechnungen liefern Vitalinformationen, um die Genauigkeit von Vorhersagen zu verbessern, jedoch bleibt dem Nutzer das Lesen relevanter Nachrichten nicht erspart und auch nicht der Einsatz guten Urteilsvermögens (Abwägung).

Achtung! Die angebote Excel – Tabelle ist in Englisch!



Oft gestellte Fragen und Antworten:

Kann ich diese Excel Tabelle auch für die Bundesliga benutzen?

Ja, die Tabelle ist für jede Liga der Welt benutzbar. Einzige Einschränkung, dass es ein Spiel sein muss, in welchem Teams die letzten zwei Jahre in derselben Liga verbracht haben. Die Kalkulationen erfolgen auf Grundlage von 25 historischen Datensätzen, die von der selben Liga sein müssen. Auch müssen die Team wenigstens 6 direkte Begegnungen in eine Richtung haben. Andere Spiele werden anders gerechnet.

Was sind 6 direkte Begegnungen „in eine Richtung“?

„In eine Richtung“ ist, dass es für ein Team ein Heimspiel ist und für das andere ein Auswärtsspiel.

Wie lange dauert es ungefähr die historischen Daten einzulesen?

Ich lese manuell ein und benutze Daten aus diversen Internetquellen wie beispielsweise Footballdata, Betexplorer oder Oddsportal. Datenerfassung dauert etwa 30 Minuten pro Spiel, einschließlich dem Einpflegen der Buchmacherquoten.

Sind die Formeln für die Berechnungen zum Nachvollziehen ersichtlich?

Ja, die Formeln sind alle nachvollziehbar und ersichtlich.

Welche historischen Datensätze muss ich denn genau einlesen?

Die Ergebnisse der letzten 25 Spiele individuell und im direkten Vergleich (geht aus der Tabelle hervor).

Welche Vorkenntnisse sind notwendig?

Die Excel Tabelle baut darauf auf, dass der Nutzer Wettquotenkalkulation vom Grundsatz her versteht. Es ist eher ein Intermediate Level, weniger für Anfänger.

Die Tabelle ist ein Werkzeug, um potentielle Valuewettkandidaten relativ schnell zu erkennen. Der Anwender muss mit dem Begriff Value etwas anzufangen wissen und bereits eine Idee entwickelt haben, wie ein Wettportfolio aufgebaut sein sollte.

Für weniger Erfahrene in Wettquotenkalkulation, Valueberechnung und Marktquotenermittlung gibt’s den Kurs: Grundlagen Wettkurs: Wetten auf Über/ Unter X Tore


Last Update: 26 August 2012

Kategorien:PRODUKTE Wettquoten Kalkulation



155 Responses to “Wahre Wettquoten & Value Berechnung: Ligaspiele mit H2H History”

  1. Sören
    28 Juli 2016 at 5:58 pm #

    Hallo Soccerwidow,

    in Spalte Q des Value Calculators hast du eine Bedingung die sagt das die Gewinn-WSK im H2H (mal einen Faktor 1,2) größer sein muss als die Gewinn-WSK der letzten 25 Spiele. Was sagt uns diese Bedingung und warum Faktor 1,2?

    Der Faktor in Spalte Z von 0,97 berücksichtigt den Overround der Buchmacher, richtig?
    Außerdem ist mir der Background hinter den “automatic” back oder lay Vorschlägen nicht ganz klar. Die Formeln dahinter verwirren mich etwas.

    Danke und schönen Gruß
    Sören

    • Soccerwidow
      29 Juli 2016 at 8:23 am #

      Hallo Sören,
      Die Formeln dienen dazu, dass man schnell, besonders vielversprechende Wettkanditaden rausfiltert. Es liegen da ein paar hunderte ausgefüllter Valuekalkulatoren zugrunde. Manchmal war der Faktor 1.2, manchmal etwas anderes. Ich kann nicht erklären, warum diese Formeln funktionieren, da diese duch methodisches Vorgehen durch Versuch und Irrtum entstanden sind. Das Einzige, was ich weiß, ist, dass sie funktionieren.
      Ich hatte den Valuekalkulator 2012 entwickelt, als ich für Betfair die Matchpreviews geschrieben hatte. Ich brauchte damals eine einfache und schnelle Lösung, und so war der VC entstanden, mit dieser ‚Automatic‘ – Spalte. Dass es funktioniert hatte, kannst du hier sehen: Fußballwitwe Spiel Previews: 207 Wetten, 6 Monate – Mai 2012
      Ja, der Faktor in Spalte Z von 0,97 berücksichtigt den Overround.
      Back ist eine Wette, wenn der Marktpreis zugunsten des Sportfreundes ist, Lay, wenn die tatsächliche Erwartung erheblich größer ist als der Marktpreis. Dafür musst du bitte den von dir ja bereits gekauften Kurs mal vollständig durcharbeiten, da erkläre ich Back und Lay im Detail (du hast ja die englische Version… da Kapital 2.3.4. ‘Tendencies‘ of Setting Odds, Seite 63).
      Lieben Gruß,
      Fußballwitwe

  2. Sören
    27 Juli 2016 at 12:01 pm #

    Hallo soccerwidow,
    du gibst die letzten 25 Spiele und H2H Vergleiche ja mit je 50% in die Berechnung der wahren Quote ein. Sollten diese jedoch nicht eher variabel sein, z.B. wenn der H2H nur wenig Spiele beinhaltet, das dieser mit <50% eingeht und sicher werden die verschiedenen Wettarten hier auch eine Rolle spielen.
    Kennst du hier eine Möglichkeit, wie man die Wichtung der letzten 25 Spiele und H2H je Wettart besser darstellen kann?!
    Gruß Sören

    • Soccerwidow
      27 Juli 2016 at 2:16 pm #

      Hallo Sören,
      Die H2H Begegnugen sind ein Korrekturfaktor, welcher die historische beobachtete Verteilung (letzte 25 Spiele) und das statististische Phänomen „Regression zum Mittelwert“ zusammenführt.
      Das Problem bei Fußballspielen ist, dass Fußball so selten gespielt wird (statistisch gesehen!), dass der Stichprobenumfang absolut winzig ist! Und damit die Standardfehler riesig!
      Denn leider gilt: Je kleiner der Stichprobenumfang, desto größer der Standardfehler.
      Man kann wichten, soviel man will, um den Fehler kommt man nicht herum, man verschiebt nur den Mittelwert. Ich hab‘ das mal in einem Artikel angesprochen: Präzision, Richtigkeit und Genauigkeit. Was viele Wettfreunde leider erreichen, ist eine hohe Präzision, jedoch schlechte Richtigkeit… und treffen damit permanent daneben.
      Wie man die Standartabweichung berücksichtigt, Teams unterschiedlicher Stärke analysiert, Fehler bei den Marktpreisen (Quoten) findet, etc. und das alles dann auch noch zu seinen Gunsten ausnutzt, habe ich im größtmöglichen Detail in meinem Kurs erklärt: Wettkurs – Wetten auf Mehr als / Weniger als X Tore
      LG, Fußballwitwe

  3. Jörg
    17 April 2016 at 9:25 am #

    Hallo Elena,

    die Buchmacher bzw. Betfair haben die „All others CS“ Market umgestellt auf

    – Any other home win
    – Any other away win
    – Any other draw

    Kannst du die Tabelle hier entsprechend anpassen ? Ich kann mir vorstellen, dass hier teilweise noch sehr viel Value liegen könnte. Vielen Dank.

    LG,
    Jörg

    • Soccerwidow
      18 April 2016 at 8:50 am #

      Danke für den Hinweis. Ich nehm’s auf meine To-Do-Liste auf, wenn der VC ein Update bekommt.

      LG

  4. Saul
    29 März 2016 at 11:00 pm #

    Hallo Fußballwitwe, ich überlege mir den VC zuzulegen und habe eine Frage: werden bei den 25 letzten Spielen auch Pokalspiele und internationale Spiele berücksichtigt? Ich fände es etwas unverständlich, wenn man sich lediglich auf die Liga beschränken würde, schließlich sind diese Spiele mitentscheidend für die Gesamtform. Allerdings sind diese wahrscheinlich schlecht vergleichbar, da teilweise sehr unterschiedliche Ligen/Niveaus gegeneinander antreten .

    Gibt es außerdem einen VC für Länderspiele? Gerade vor der Fußball-EM wäre das bestimmt ein einträgliches Geschäft :-).

    Lg

    Saul

    • Soccerwidow
      1 April 2016 at 8:08 am #

      Hallo Saul,

      der VC ist nur für Ligaspiele, und es werden daher bei den letzten 25 Spielen nur Ligaspiele berücksichtigt. Er funktioniert daher nur, wenn beide Teams in derselben Liga wenigstens 2 Jahre gespielt haben.

      Man kann zwar argumentieren, dass Pokalspiele und internationale Spiele ebenfalls für die Gesamtform mitentscheidend sind, aber statistisch gesehen, enthalten sie zu viele Ausreißer. Diese daher also bitte weglassen.

      Ja, es gibt einen VC für Länderspiele und wir sind am Überlegen, diesen im April/Mai zu veröffentlichen.

      LG,
      Fußballwitwe

  5. Sem
    8 Februar 2016 at 2:32 pm #

    Hallo Fussballwitwe,

    kannst du mir Vllt sagen, wie ich mit den Daten von Football-Data umgehen kann bzw. wie ich mir einen überblick verschaffen kann? Denn wenn ich die Daten runterlade, sind diese alle in der Spalte A. Ist das Normal?

    Liebe Grüße
    Sem

    • Soccerwidow
      10 Februar 2016 at 9:42 am #

      Hallo Sem,

      was beim Datenimportieren oftmals „daneben“ geht, ist, dass die Football-Data.co.uk Datumsdaten im englischen Format kommen (z.B. 20/08/2015), und es hilft meist, sein Programm mal kurzfristig auf Englisch umzustellen.

      Hinzu kommt, dass die Football-Data.co.uk im CSV Format sind.

      Am besten ist, sich die Datensätze auf den Rechner runterladen, dann Excel öffnen und die Import-Funktion nutzen. Bei mir klappt es ohne Import-Funktion. Ich öffne die Daten einfach. Von anderen Leuten habe ich gehört, das bei ihnen ein Doppelklick vom Explorer am Ende der Trick war.

      Viel Glück!

  6. Michael
    12 Januar 2016 at 8:49 am #

    Hallo Elena,

    habe jetzt neben dem VC auch den aktuellen Wettkurs“ durchgearbeitet. Sehr interessant… jedoch habe ich noch eine kleine Frage.

    Der VC 25 Spiele wurde ja ursprünglich für die Premier League mit 20 Mannschaften entwickelt!?

    Ist es sinnvoll, z.B. für die Bundesliga, mit 18 Mannschaften und damit weniger Spielen, den VC dementsprechend anzupassen? Also prozentual weniger Spiele? Also ca. 20 Spiele?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr, sehr freuen. Vielleicht gibt es ja doch „Licht am Ende des Tunnels.. 🙂

    Gerne bin ich an weiteren käuflichen Neuheiten deinerseits interessiert.

    Grüße aus Berlin,
    Michael

    PS: Gladbach-Dortmund 22.1.2016
    VC-Quote ca. 1,80
    Pinnacle war bei Quote 4,94!!!!
    Habe mich für einen zweier-Weg entschieden 1x

    • Soccerwidow
      12 Januar 2016 at 10:26 am #

      Die 25 Spiele sind nicht nur für die Premier League…. Nutzt man den VC am Anfang der Saison, dann nimmt man damit Daten der letzten Saison und ein paar Datensätze der vorhergehenden Saison mit in die Berechnungen auf. Die vorletzte Saison rückt immer mehr in den Hintergrund, je weiter man sich in die neue Saison hineinbewegt.

      Es ist ja nicht unbekannt, dass die ersten 6 Wochen in jeder Liga für Überraschungen besonders gut sind. Nimmt man die Vorsaison raus, wird’s auch nicht besser.

      Viel Glück mit deiner Gladbach-Dortmund Wette am 22.1.2016!

  7. Michael
    9 Dezember 2015 at 4:58 pm #

    Hallo Fußballwitwe,

    hattest du nicht auchmal ein VC für die Champions League im Angebot?
    Den würde ich gerne kaufen, wenn möglich. Danke!

  8. Soccerwidow
    20 Oktober 2015 at 2:27 pm #

    Hi Sam,

    nein, an dem VC hat sich nichts verändert. Der Kurs jedoch – ich habe gerade vor einer halben Stunde die aktuelle, vollständig überarbeitete Auflage veröffentlicht.

    Over/Under macht nicht nur Sinn, wenn man limitiert wird. Es ist eine (von vielen) Strategien! Man muss sich beim Wetten spezialisieren. Man kann nicht alles mitnehmen.

    KISS – Keep It Stupid Simple! Dies ist eine ziemlich wichtige Erfolgsformel für’s Wetten.

  9. Sam
    20 Oktober 2015 at 1:23 pm #

    naja, ich nehme den Buchmacher, bei den ich nicht Limitiert werde. Und ich würde, wie du ja auch empfiehlst, Under/Over Wetten in Betracht ziehen, natürlich nicht nur Over/Under. Dies hat nur keinen Sinn, wenn ich Limitiert werde.

    Bevor ich den Kurs angehe, hat sich evtl. was an dem VC verändert? Preisveränderung?

    LG
    Sam

  10. Sam
    15 Oktober 2015 at 5:02 pm #

    Hey Fussballwitwe,

    ich habe vor geraumer Zeit dein VC gekauft und bin jetzt am überlegen, ob ich deinen Kurs in Anspruch nehme. Ich hab dazu nur eine Frage und zwar spiele ich bei Pinnaclesports, um nicht limitiert zu werden und gerade da kann man die über/unter wetten nicht so einstellen, wie man gerne will. Was wäre denn deine Empfehlung?

    Danke im Voraus für deine Antwort.

    LG Sam

    • Soccerwidow
      15 Oktober 2015 at 5:42 pm #

      Hallo Sam,

      Ob Pinnaclesports, oder ein anderer Buchmacher – Man muss die „Edge“ finden!

      Ich empfehle bestem Herzens den Kurs. Wir haben bisher nur Positives von Käufern gehört.

      Liebe Grüße,
      Fußballwitwe

  11. Henry
    6 Oktober 2015 at 12:41 pm #

    Hallo Fussballwitwe,

    ich habe hier jetzt viel gelesen, das man Daten selbst einpflegen muss.

    Bei diesem Produkt bekommt man aber die H2H History mitgeliefert oder?

    • Soccerwidow
      7 Oktober 2015 at 5:50 pm #

      Hi Henry,

      wir liefern keine Daten mit. Die H2H History findet man bei Betexplorer. Copy & Paste tut den Job! 😉

  12. Samuel
    1 Oktober 2015 at 10:24 am #

    Hi Fussballwitwe,

    ich hab das Spiel Berlin gegen Hamburg mal berechnet. Dabei hab ich eine Quote für Berlin 1,83 (Buchmacher 2,17) und Hamburg 3,41 (Buchmacher 3,79) und empfehlen bzw. bei automatic steht Back bei Hamburg? sollte er mir nicht empfehlen, Berlin anzuspielen, da hier der Value höher ist?

    • Soccerwidow
      7 Oktober 2015 at 5:48 pm #

      Value ist nicht nur das strikte Befolgen einer mathematischen Formel. Jede Person besitzt ein anderes Value Konzept.

      Ein Beispiel aus dem Leben: Für den einen mag eine (egal wie alte) Hütte am See einen viel höheren Value halten als eine top ausgebaute Villa im Zentrum einer Großstadt. Auch finanziell kann die verfallene Hütte am See durchaus langfristig größere Wertzuwächse besitzen.

      Value lässt sich nicht in eine Formel reinquetschen.

  13. Michael
    16 September 2015 at 1:49 pm #

    Hey Fußballwitwe,

    danke für deine Antwort. Ich hab noch eine Frage. Könnte man dieses System auch für Sportarten wie Baseball, Basketball oder Eishockey nutzen? natürlich nur für den 1×2 Markt? im Prinzip geht es da ja nur um Verteilungen, also sind sie nicht anders als im Fußball? Zweite frage wäre, du hast bei dem Artikel „wie ticken Buchmacher“ geschrieben, dass Buchmacher oftmals nicht mit der ‘wahren’, mathematisch-statistisch kalkulierten, Erwartungswerten übereinstimmen. Gilt dies für jeden Buchmacher, also auch für Pinnacle?

    Im Voraus bedanke ich mich für deine Hilfe.

    LG Michael

    • Soccerwidow
      16 September 2015 at 2:55 pm #

      Hi Michael,

      der Value Kalkulator ist kein System! Es ist ein Kalkulator. Wortwörtlich.

      Er kalkuliert die Mittelwerte (relativen Häufigkeiten) der historischen Verteilungen, eine Information, mit welcher man eine Prognose für die Zukunft treffen kann. Simple. Kein Geheimnis. Basic Statistik.

      Daher, selbstverständlich funktioniert die Ermittlung von relativen Häufigkeiten auch für Baseball, Basketball oder Eishockey, Tennis, oder, was weiß ich noch. Alles!

      Dass Buchmacherquoten oftmals nicht mit den ‘wahren’, mathematisch-statistisch kalkulierten, Erwartungswerten übereinstimmen, gilt für jeden Buchmacher, also auch für Pinnacle!

  14. Michael
    20 August 2015 at 5:12 pm #

    Hi Fussballwitwe,

    meinst du, dass wir mit diesem Tool gegen Buchmacher erfolgreich Value finden zu können? Denn da fehlen sicherlich noch wichtige Variablen wie z.B Marktwert oder Torchancen.

    • Soccerwidow
      21 August 2015 at 8:27 am #

      Der Value Kalkualtor ist ein Kalkulationstool für eine kleine Teilmenge an Spielen – diejenigen mit H2H History. Andere Konstellationen erfordern andere Herangehensweisen an die Berechnung, und wenn man Torchancen, etc. mit einbezieht wird’s sehr, sehr kompliziert.

      Es ist nicht umsonst, dass bei den Buchmachern studierte Statistiker angestellt sind für die Berechnung von Wettquoten.

      Fußballwitwe kann nur einen Einblick/ Einführung in die Wettquotenkalkulationswelt geben. Bitte nicht vergessen, dass ich eine Einzelperson bin, und Erarbeitung kompletter Kurse, Entwicklung von Curriculas, etc. würden einem Department einer Universität für Jahre genug Arbeit liefern.

  15. Dominik
    5 Juli 2015 at 4:55 pm #

    Ok danke. Wo finde ich die Over-Tore-Wetten?

  16. Dominik
    27 Juni 2015 at 8:02 pm #

    Hallo,
    Bei der Einsatzverteilung steht ja, dass man maximal 10 Euro gewinnen soll. Schließt man also beispielsweise eine Back Wette zu 3 ab, dann muss 3,33€ gesetzt werden, oder?

    • Soccerwidow
      30 Juni 2015 at 8:41 am #

      Hi Dominik, es kommt total darauf an, auf welche Wettquoten (Europäische, Asiatische, etc.) du schaust.

      Da ich annehme, dass du Europäische Wettquoten meinst, dort steht eine Wettquote von 3,0 für Gewinn plus Einsatz (2 Gewinn plus 1 für Einsatz)

      Wettest Du also 3,33 und erhälst 9,99 € zurück, falls die Wette gewinnt, dann hast du 6,66 € gewonnen und deinen 3,33 € Einsatz zurückgekriegt.

      Willst du genau 10 € gewinnen, dann musst du 5 € setzen.

  17. Nick
    19 Juni 2015 at 11:27 am #

    Wieso sollte man 6 Head 2 Head Begegnungen in eine Richtung nehmen, anstatt die letzten allgemeinen Head 2 Head Begegnungen?

    • Soccerwidow
      19 Juni 2015 at 11:30 am #

      Es gibt einen Riesenunterschied, ob Teams zu Hause spielen oder Auswärts.

      Nehme einfach als Beispiel Bayern München und stelle mal die Zahl derer Heimsiege gegen die Zahl derer Auswärtssiege. Du wirst überrascht sein!

  18. Fußballwitwe
    16 Februar 2015 at 1:33 pm #

    Hallo Arthur,

    Vielen Dank für Ihr Lob und Interesse am Kurs und Value Bet Detector.

    Die beiden Produkte sind total unterschiedlich und haben nur entfernt etwas miteinander zu tun. In beiden geht es um Wettquotenkalkulation.

    Der Kurs ist didaktisch für Anfänger aufbereitet, die noch nie Wettquoten kalkuliert haben und führt den Lerner Schritt für Schritt durch die Logik von Wettquotenkalkulation. Der Value Bet Detector ist ein alleinstehendes Produkt, eine reine Exceltablle ohne Anleitung, und setzt voraus, dass man bereits ungefähr weiß, wie Wettquoten kalkuliert werden und wie man diese Kenntnis fürs Wetten anwendet.

    Der Kurs braucht keine Anleitung. Er ist eine Anleitung in sich selbst, und für den Value Bet Detector gibt es hilfreiche Videos zum Ausfüllen des Spreadsheets, jedoch nur auf Englisch. Hier die Links:

    How to prepare historical football data in Excel for further analysis
    How to input match & H2H data – True Odds Detector League Games with H2H history
    How to input odds – True Odds Calculator & Value Bet Detector

    Es kommt total darauf an, auf welchem Level Sie sind. Excelkenntnisse haben mit beiden Produkten nur am Rande zu tun. Es geht um die Kenntnisse in Wettquotenkalkulation. Beide Produkte erfordern nur Basic Excelkenntnisse.

    Viele Grüße, Fußballwitwe

  19. Arthur
    16 Februar 2015 at 8:27 am #

    Hallo Fußballwitwe,

    ich möchte zuerst sagen, ich finde Ihre Internetpräsenz sehr gut. Ich habe auch durch die Kommentare viel gelernt. Als immer nur Verlierer beim Wetten bin ich zu der Überzeugung, dass Ihre Produkte Wahre Wettquoten & Value Berechnung: Ligaspiele mit H2H History und Basic – Wettkurs: Wetten auf Über/ Unter X Tore mir sehr behilflich sein werden. Ich habe allgemeine Kenntnisse in Excel. Deswegen frage ich Sie, ob Ihre Produkte ausführliche Anleitungen bei dem Kauf haben?????

    Vielen Dank im voraus.

  20. Dennis
    3 Februar 2015 at 5:55 pm #

    Wie sieht es aus mit Veröffentlichen von Picks?
    Hat vielleicht sonst noch jemand mit der Nutzung des Tools eine ausreichend große Stichprobe gespielt?

  21. Stefan
    8 Dezember 2014 at 5:52 pm #

    Hallo Elena,

    Seit jetzt ca. zweieinhalb Monaten benutze ich den VC. Ich finde die besten und sehr gute Prognosen liefert er im Über/Unter Tore Markt, doch ich habe leider mehrmals beobachtet dass z. B. bei einer hohen Anzahl an gewonnen Spielen in den H2H Duellen die jeweilige Mannschaft in der Prognose zu stark nach oben gepusht wird und dann von meinen beobachten Wahrscheinlichkeiten im Spiel zu stark abweicht (nicht bei Über/Unter).
    Ist dir das auch schon aufgefallen oder sind die 2,5 Monate die ich jetzt für Bundesligaspiele benutze zu wenig für eine relevante Aussagekraft?

    Ausserdem wollte ich dich fragen ob du schon betpractice kennst? Sie haben eine große Datenbank und berechnen auch nach der ergebnisbasierten Formel die Wahrscheinlichkeiten nur ohne H2H. So etwas würde doch die Arbeit verkürzen zum Berechnen. Leider nur auf Englisch und für Windows aber ich glaube so etwas wäre doch eine gute Sache , kostet glaube ich 12€ pro Monat.

    • Soccerwidow
      8 Dezember 2014 at 7:52 pm #

      Hallo Stefan, das “Geheimnis” beim VC ist die Spalte “S”, die mit den Wettvorschlägen rauskommt.

      Deine Beobachtung ist korrekt, manche Wettarten erfordern eine geringere oder höhere Gewichtung für die H2H. Du musst die Formeln in Spalte „S“ entsprechend anpassen.

      Entschuldige, der VC ist als Lerntool konzipiert! Er ist kein automatisches Wetttool. Der VC soll Leuten Grundsätze vermitteln, wie Wettquoten kalkuliert werden und verstehen lernen, wie sich Statistiken vergangener Spiele auf Preise und Wahrscheinlichkeiten auswirken.

      Es tut mir wahnsinnig leid, aber es ist mir leider nicht möglich, den VC mit „korrekten“ Formeln in Spalte „S“ zum Verkauf anzubieten. Da steckt nicht nur jahrelange analytische Arbeit dahinter, sondern ich verdiene mein Geld damit. Die korrekten Formeln sind mein Betriebsgeheimnis. Sorry.

  22. Micha
    27 November 2014 at 3:12 pm #

    hätte da noch eine frage…habe irgendwie immer pech wenn ich die spiele auswerte, sprich mit deiner Value Calc ausrechnen….:-( mehr als 50% der spiele die ich mit dem excel programm gewettet habe gingen leider verloren…obwohl alles für die gewettete mannschaft sprach! deshalb die frage…kannst du mir tipps geben wie ich das programm am besten nutzen sollte? ausser nur auf sieg, unenschieden oder niederlage zu wetten!?

    habe mir sehr viele gerüste aufgebaut, was das eingeben der daten der jeweiligen teams angeht…deshalb bin ich umso frustrierter, dass ich leider immer patze damit, obwohl soviel arbeit darin steckt…

    • Soccerwidow
      29 November 2014 at 10:42 am #

      Hallo Micha,

      Sich auf Wetten nur auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage zu beschränken ist sehr gefährlich, da es da zu viele Konstellationen gibt, die zwar auf den ersten Blick vielversprechend auszusehen scheinen, aber wenn man mal genauer hinschaut, die Chance zu gewinnen unter 50% liegt.

      Wenn man mit geringen Chancen wettet, hat man auch eine entsprechend niedrige Hitrate. Die Losing Streaks gehen einem auch ganz schön auf die Nerven und lassen sich schlecht aussitzen.

      Was wir machen, ist, dass wir nur wetten, wenn es eine mindestens 75% Wahrscheinlichkeit gibt, die Wette zu gewinnen. Auch beschränken wir uns nicht nur auf den 1×2 Markt. In unserem Portfolio sind auch Halbzeitmärkte, Mehr/Weniger Tore Wetten wie auch Asian Handicap (Vollzeit und Halbzeit).

      An Samstagen und Sonntagen platzieren wir jeweils ein Wettportfolio mit wenigstens 12 Spielen (von verschiedensten Ligas) und haben dann am Tag zwischen 20 bis 30 Wetten am Laufen.

      Manchmal ist der Rückfluss pro Wochenende nur 5% vom Einsatz, aber wenn die Teams alle schön statistisch korrekt spielen, dann manchmal auch 25%. Negativ sehr, sehr selten.

      Man kann eine funktionierende Wettstrategie entwickeln, das kann ich guten Gewissens sagen, aber Liquidität in dern Märkten ist ein echtes Problem und auch die viele Zeit, die für die Kalkulationen draufgeht.

      Viel Erfolg!
      Fußballwitwe

  23. Stefan
    9 November 2014 at 8:35 pm #

    Ich denke Facebook oder auch Twitter sind geeignete Netzwerke um dann Picks zu veröffentlichen.
    Nur bin ich der Meinung dass der Einsatzplan flat erfolgen sollte und nicht progressiv da du ja auch viele Dinge vereinfachen willst bzw. viele Leser erreichen willst und daher unter anderem Anfänger glaube ich leichter die ganze Sache leichter nachvollziehen können, doch ich weiss auch nicht wie genau du den Einsatzplan progressiv gestalten willst (Kelly-Kriterium?).

    • Soccerwidow
      9 November 2014 at 9:08 pm #

      Ok, „progressiv“ war vielleicht nicht das richtige Wort… Flat Staking Plan mit Erhöhung der Einsätze, sofern die Bank wächst.

      Sagen wir, ich starte mit einer Wettbank von 1.000€. Nach jedem Wettag wird die Bank erhöht, falls gewonnen wurde. So, das heißt am Wetttag #2, ist die Wettbank dann beispielsweise 1.150 € und die Einsätze erhöhen sich um 15%.

      Verliert man mal an einem Tag, bleibt die Wettbank beim alten Stand und der alte Einsatz. Reduziert wird nur, wenn 20% der Bank eingebüst wurden, was ich aber nicht wirklich erwarte.

      Den Einsätzen liegt eine Formel zugrunde. Diese hängen von der Wahrscheinlichkeit (erwarteten Hitrate) und vom Preis der Wette ab.

      Ich werde zum Einsatzplan natürlich einen Artikel mit genauen Anweisungen schreiben, sobald es losgeht. 🙂

  24. Sam
    9 November 2014 at 1:52 am #

    Hi Fußballspieler,

    Du sagtest mir „falls du der Meinung bist, dass das oben beschriebene keinen Einfluss hat, schreib bitte, ich freue mich auf deine Begründung“

    Erst einmal wollt ich deiner bitte nachkommen, bzw. die das erklären wie ich das sehe. Kann ja jeder wie er will, auch du!

    Zum zweiten hab ich gar keine Zeit und Lust hier ein Wettbewerb zu starten.

    Zum dritten verstehe ich nicht, wie du auf „Stichelein“ kommst? Ich dachte ich Versuch dir was zu erklären? Bzw. deiner bitte nachzukommen. Weiß nicht was du hier falsch interpretierst. Ob du das was ich geschrieben habe versteht oder nicht, annimmt oder nicht, ist mir völlig egal. Ich hab kein Interesse jemanden nieder machen zu wollen? War eig. nur nett gemeint, Aber auch dieses GROße Missverständnis können wir beenden, indem wir nicht weiter schreiben.

    p.s du bietest mir einen Wettkampf an, in dem du dann für deine kurzfristigen Datensätze stehst und ich dann? Für die langfristigen Datensätze? Ich hab nie gesagt das ich meine Herangehensweise mit langfristigen Datensätze bestimme. Hier scheinst du glaub ich was falsch verstanden zu haben.

    • Soccerwidow
      9 November 2014 at 9:20 am #

      Hallo Sam & Fußballspieler,

      so sehr es mich freut, dass ihr beiden hier eine aktive Diskussion angefangen habt, so sehr tut es mir leid, euch stoppen zu müssen… Fussballwitwe ist kein Forum. Die Kommentarfunktion von Artikeln ist für Fragen und Antworten und Kommentare zu den Texten, und nicht für Diskussionen geeignet.

      Bezüglich Picks und Strategies… Auf Bitte meines Mannes habe ich den Value Kalkulator so angepasst, dass nur Picks angezeigt werden, welche eine mehr als 75% Wahrscheinlichkeit haben zu gewinnen und einen über 15% Yield erzeugen. Wir sind sind gerade dabei zu testen und zu entscheiden, in welcher Form er Picks veröffentlichen wird, um vorzuführen, wie man seine Wettbank Schritt für Schritt erhöht.

      Leider ist das Setting der Fussballwitwe Webseite für Veröffentlichung von regelmäßigen Picks nicht geeignet, aber wir denken an Twitter oder vielleicht einer den Picks gewidmeten Facebookseite?

      Geplant sind Picks für wenigstens 6 Monate, wenn nicht für ein Jahr mit einem progressiven Staking Plan.

      Hier könnt ihr mir beide (und natürlich auch alle anderen Leser 🙂 ) mit Ideen helfen! Wie und wo sollte Fußballwitwe regelmäßig Picks veröffentlichen?

  25. Sam
    8 November 2014 at 10:31 am #

    Klar stehen sie unter druck, gerade das Beispiel BVB! Dennoch ist das durchaus möglich, dass so etwas auch mal mit dem BVB passiert! Aber wenn du dir die Spiele mal genau ansiehst, auch in der Statistik, würdest du dann von Mangel an Selbstvertrauen sprechen? Ich würde es nicht, sondern ich würde sagen ZUFALL! Das hört sich für dich jetzt neu an, aber es gibt Fußball begeisterte Physiker/Mathematiker, die das getestet haben und sind zu dem Entschluss gekommen, das ein Spiel bis zu 85% auf Zufall besteht!!! Und genau jetzt solltest du dir die Spiele von Dortmund angucken, wäre dies nicht so, hätten sie wahrscheinlich alle Spiele 4:2 oder 5:2 gewonnen oder? Wenn das also nicht so wäre, würde der Favorit doch weit aus mehr als 55% ihrer Spiele gewinnen oder? Ist aber nicht so.

    Aber bei einem würde ich dir Recht geben, ein Spiel auszurechnen, ist weit aus komplexer.
    Aber ich möchte dir auf die 4 mal falsch getippt Frage antworten. Hört sich jetzt wahrscheinlich auch wieder neu an für dich! Stell dir kurz mal was vor. Du und ich spielen ein Münzwurfspiel, du Kopf und ich Zahl, wir setzen beide 2€. Langfristig gesehen würden wir wahrscheinlich beide bei 0€ gewinn/Verlust rausgehen, richtig? Jetzt stell dir vor, ich würde dir aber eine Quote für „Kopf“ eine 2,10 geben, während ich nur das doppelte Gewinne, also würdest du langfristig immer 10 Cent mehr verdienen als ich und am Ende in Plus rausgehen, hoffe du kommst soweit mit. Und genau darum geht’s beim Wetten. Du musst Value finden, sprich ein Spiel das überbewertet ist, du sagst z.B Berlin gegen Mainz ( Berlin hat für dich eine chance von 50% zu gewinnen,hat aber die Quote von 2,05) du weißt 50%= 2,00€ somit hast du value gefunden und der tipp muss gespielt werden, da du langfristig gesehen, deine Spiele ja zu 50% gewinnst und somit ein Gewinn machst von dauerhaften 0,05 Cent im dem Fall. Unabhängig ob das Spiel richtig ausgeht oder nicht, wenn du im sportwetten erfolg haben willst, darfst du nicht den Gewinner suchen sondern die beste Quote, von heute auf morgen wirst du eh nicht reich, langfristig könntest du aber Gewinn machen. Wenn du was nicht verstehst sag bescheid.

    LG
    Sam

    • Fußballspieler
      8 November 2014 at 4:57 pm #

      Hallo Sam,

      mein Setzverhalten hängt nur davon ab, ob ich die Wettquote eines Spiels für fair erachte. Nach meiner mittelfristigen (rd. 5 Jahre) „empirischen Untersuchen“ ist die Aussage doch nur, dass durch eine korrekte Anwendung von kurzfristigen statistischen Daten die Erfolgsquote höher ist als mit langfristigen Daten. In den obigen Kommentaren wollte ich doch nur die Gewichtung dieser Faktoren zum Ausdruck bringen.
      Wir könnten beide einen kleinen Wettbewerb bis Ende der Saison hier starten. Du schlägst Spiel(e) vor und wir nennen die „fairen“ Quoten bzw. Spielausgang. Bedingung ist nur Quoten über 1,7. Nicht das du hier die nächsten 23 Spieltage auf Bayern tippst, nur weil die Quote fair ist.

      Lg

      (P.S. Lass in deinen Kommentaren die versuchten Sticheleien weg, du verschleißt nur deine Tastatur.)

Leave a Reply / Comment




E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.