Wetten auf Tore in der 2. Saison des Coronavirus


Dieses Experiment in Zusammenarbeit mit dem Online-Magazin Bild.de wurde am 5. Mai 2021 eingestellt (Hier geht’s zur Begründung).

Seit dem Ausbruch von Corona und der anfänglichen Hysterie sind inzwischen viele Monate ins Land gegangen und die Ligen mehr oder weniger zu ihren regulären Spielplänen zurückgekehrt, wenn auch die meisten ohne Zuschauer.

Was auffallend ist, ist, dass es jetzt mehr Auswärtssiege als zuvor zu geben scheint, zumindest in der EPL: Der „Heimvorteil“ scheint irgendwie geschrumpft zu sein.

Die Frage steht: Welche Auswirkung hat das auf Value Wetten?

Im Juli 2020, nach der ersten Welle des Coronavirus, als die meisten Ligen ihre Spiele wieder aufnahmen, führte ich ein öffentliches Experiment durch, um festzustellen, ob alte Statistiken noch verwendet werden können und ob das Kursbuch für Über- / Unterwetten weiterhin anwendbar ist.

Wer diesem Experiment im letzten Jahr mit echtem Geld gefolgt ist, konnte seine Bank in nur 25 Wetttagen um 20% erhöhen (auf meiner englischsprachigen Seite Soccerwidow, mit etwas anderen Auswahlkriterien waren es sogar über 50%).

Sind die Statistiken wettgeeignet diese Saison?

Oben sind die Statistiken der vier Ligen aufgeführt, die ich im letzten Sommer getestet hatte: Italien, Spanien, Polen und die EPL. Dies waren vier zufällig ausgewählte Ligen, und die Kampagne umfasste die letzten sechs Wochen der Saison.

Diesmal schauen wir auf diese 4 Ligen plus die Bundesliga 1.

Warum die Bundesliga? Einerseits, weil die BILD Zeitung die Picks auf ihrer Website ebenfalls veröffentlichen wird, und andererseits, um den Kurskäufern – die alle im Besitz der aktuellsten Bundesliga-Cluster-Tabelle sind – zu ermöglichen, die Wettauswahl zu verfolgen, nachzurechnen und ihr Wissen zu verbessern.

Wir folgen wieder den letzten sechs Wochen der Ligen und konzentrieren uns ausschließlich auf Über / Unter Wetten. Zur Wettauswahl werden die Cluster-Tabellen eingesetzt.

Warum die letzten 6 Wochen? Gibt es dafür irgendeinen besonderen Grund?

Bitte keine voreiligen Schlüsse ziehen und gleich denken, dass die letzten 6 Wochen besonders gut zum Wetten geeignet sind!

Umgekehrt, gerade die allerletzten 3 Wochen, wenn die Ranglisten schon mehr oder weniger stehen, verlieren viele Teams den Ansporn ihre Spiele gewinnen zu müssen. Man sieht plötzlich erheblich mehr Unentschieden und oftmals auch weniger Tore. Gerade die letzten 3 Wochen sollte der statistisch gebildete Spieler eigentlich aus Sicherheitsgründen weglassen.

Letztes Jahr, 2020, waren es die letzten 6 Wochen, weil – falls es jemand bereits vergessen hat – der Virus die Welt im März/April zum Stillstand gebracht hatte und auch die meisten Fußballspiele ausgesetzt wurden. Wir waren einfach neugierig und wollten sehen, ob es möglich ist, mit unserer streng statistischen Herangehensweise weiterhin erfolgreich zu tippen. Denn was gibt es besser als einen Test unter besonderen Umständen?

Und dieses Jahr bot uns die BILD an, Tipps zu veröffentlichen und es passt einfach zu gut, genau denselben Vergleichszeitraum wie im letzten Jahr zu betrachten, nämlich die letzten 6 Wochen der Saison.

Die Auswahl- und Einsatzregeln werden etwas weiter unten im Artikel erklärt.

Beobachtbare Verschiebungen der Statistiken 2020-21

Was in dieser Saison ins Auge fällt, ist, dass in vielen Ligen der „Heimvorteil“ gelitten zu haben scheint. Abgesehen von der Bundesliga haben die anderen vier Ligen, Polen, Spanien, Italien und die EPL, deutlich weniger Heimsiege als in der Vorsaison zu verzeichnen – in der EPL beispielsweise gibt es einen signifikanten Rückgang von 17,8% an Heimsiegen.

Ob dies auf die leeren Stadien geschoben werden kann, ist Spekulation. Es kann durchaus auch noch andere Gründe geben.

Trotz der Verschiebung bei den Heim- und Auswärtssiegen hat sich die Gesamtzahl der Tore pro Spiel jedoch kaum verändert und liegt voll in der erwarteten Abweichung.

Italien hat in dieser Saison bisher nur -0,7% weniger Tore, Spanien -0,4%, Polen -2,7% und die EPL -2,2%. Die höchste Veränderung – und dies ist eine Abweichung außerhalb der ‚statistisch zulässigen‘ – gibt es in der deutschen Bundesliga zu beobachten: -6,9% weniger Tore pro Spiel, obwohl sie exakt die gleiche Anzahl an Heimsiegen wie in der Vorsaison haben.

Besonders interessant ist, dass die Bundesliga Heimtore eine normale Abweichung aufweisen – nur 3,6% (von wegen es fehlen die Fans in den Stadien, um die Heimteams anzuspornen!) – aber die Auswärtstore sind um sagenhafte -11,0% gesunken (brauchen diese Teams vielleicht die Buhrufe der Fans?).

In den anderen Ligen, außer in Italien, schießen die Auswärtsteams derzeit im Schnitt erheblich mehr Tore, was zu einer Verringerung der Heimsiege und Steigen der Auswärtssiege geführt hat.

Was auch immer der Grund für diese Veränderungen ist, es ist wirklich faszinierend – schau dir einfach mal die Zahlen in den obigen Grafiken an und ziehe deine eigenen Schlüsse.

Diashow Tipps

Die Auswahl für den jeweiligen Tag sowie die Ergebnisse des vorherigen Spieltages werden hier gegen 13:00 Uhr angezeigt. Außerdem werden die Picks auch von der BILD veröffentlicht, so dass uns hinterher wirklich niemand sagen kann, dass wir unsere Tipps nicht im Voraus veröffentlichen!

Möglicherweise musst du die Taste F5 drücken und die Seite aktualisieren, wenn du die Auswahl für den Tag nicht sehen kannst. Bitte beachte jedoch, dass es nicht an jedem Tag Tipps geben wird, da es nicht an jedem Wochentag Spiele mit Valuewetten gibt.

»Es ist ein Geheimnis, das alle teilen und über das niemand spricht«

Die Mode lebt von Träumen. Von denen, die sie verkauft. Und von denen der Menschen, die auf eine glamouröse Karriere hoffen und dafür unbezahlt schuften: Selbstausbeutung in der Pariser Modeindustrie

Auch die Medien leben von Träumen und – es ist eigentlich irgendwie sogar fast peinlich das zuzugeben – auch wir sind auf diese Masche reingefallen.

Nachdem die Bild uns geschmeichelt hatte und zwei Interview Artikel im März 2021

von mir veröffentlicht hatte, haben wir uns überreden lassen, ein öffentliches Experiment mit Tipps durchzuführen.

Die Bild wusste, dass es Stunden braucht, ein Spiel auszuwerten und das es ein recht großes Risiko war, genau die letzten Wochen einer Saison, und vor allem auch noch mit den Nachwehen der Corona Lockdowns, Tipps zu veröffentlichen und… sie haben meine Hoffnung ausgenutzt, bei ihnen einen Honorarvertrag für regelmäßige Tipps zu bekommen. Leider gab es aber eine negative Bilanz… „Angesichts der Bilanz, ist es derzeit nicht möglich Sie dafür zu entlohnen. Sollte sich die Bilanz noch erheblich verbessern bis zum Saisonende kann über eine Honorar-Vereinbarung für die kommende Saison bzw. die Sommermonate nachgedacht werden.“

Es kann nachgedacht werden! Nicht es wird nachgedacht!!!

Wir haben daher unser Live-Experiment am 5. Mai 2021 nach nur 18 Spielrunden eingestellt. Rob und ich haben enorm viel Zeit damit verbracht, die Daten zusammenzustellen und die Tipps mit guten Beschreibungen zu den Spielen zu erstellen. Völlig kostenlos für die Bild.

Und was hatte Bild davon? Die Neuheit einer weiblichen Expertin (meine Wenigkeit), um Leser anzulocken und sie zum Kauf eines Abonnements für BildPlus zu bewegen. In der Tat zog jeder Artikel auf Bild zwischen 20-50.000 Aufrufe an.

Dennoch war eine Organisation, die so groß und mächtig ist wie Bild, arrogant genug, unsere Arbeit kostenlos anzunehmen, ohne Garantie, dass wir am Ende bezahlt werden. Offenbar sollten wir dankbar sein für die Aufmerksamkeit, die wir erhielten. Tut uns leid, Bild, aber das ist nicht die Art und Weise, wie man dauerhafte Verbindungen oder Bindungen zu seinen Geschäftspartnern aufbaut… Wir gehen jetzt, um unsere Zeit mit fruchtbareren Arbeiten zu verbringen!

P.S. Wer wettet, weiß ganz genau, dass es auch mal Verlustreihen gibt und dass diese auch länger anhalten können. Es war ein Gamble, sich auf den Deal mit der Bild einzulassen und leider ist dieser schiefgegangen, da uns die Verlustserie gleich am Anfang erwischt hatte.

Die erwartete (Zero)Wahrscheinlichkeit der Wette und die Nuller-Quote werden wie im Kursbuch beschrieben anhand der Clustertabellen berechnet.

Nachdem die ersten vier Tage die Bank um fast 25% reduziert haben, warten wir nicht erst bis zum Stopp-Loss (60% der Bank), sondern ändern sofort die Auswahlregeln, ab dem 16.4.2021.

Wir konzentrieren uns nicht mehr ausschließlich auf den 60 – 80% Bereich, sondern werden die gesamte Palette abdecken: von Over 1,5 Tore bis Over 5,5 wie auch Under 3,5 Tore bis hin zum U 0,5 (0:0)

Gibt es in einem Spiel zwei Wetten mit einem sehr ähnlichen Risiko, wie beispielsweise O 1,5 und U 3,5 werden beide angespielt und der Einsatz auf beide gleichmäßig verteilt (beispielsweise aus 3,5% der Bank werden dann 1,75% auf ein Ergebnis und 1,75 % aufs andere)

Gibt es mehrere Wetten in einer Reihe, beispielsweise O 1,5 – O 2,5 – O 3,5 – O 4,5 – O 5,5, werden alle Wetten, die in Frage kommen und Value enthalten, angespielt. In diesem Falle halten wir uns an den maximalen Einsatz der Wette mit der höchsten Wahrscheinlichkeit und verteilen diesen auf die anderen Wetten.

Durch diese Herangehensweise kann man auch hohe Quoten, wie beispielsweise auch mal ein Over 5,5 mit anspielen, eine Wette, welche, ist man risikoavers, man normalerweise lieber weglässt, da diese lediglich eine 10 bis 15% Hitwahrscheinlichkeit hat.

Hier ein Rechenbeispiel von einer Wette, die richtig gut gelaufen wäre:

Beispiel Einsatzplan Ein Frankfurt vs Wolfsburg 10.4.2021

Um diesen Artikel nicht mit Erklärungen zu sprengen, werden ab sofort die Einheiten (in Prozent von der Gesamtbank) mit veröffentlicht.

Das waren die Auswahlregeln der ersten 4 verflixten Tage:

Für eine Wette, um ins Wettportfolio aufgenommen zu werden sind die Auswahlkriterien die folgenden:

  1. Die Chance, die Wette zu gewinnen hat eine Wahrscheinlichkeit zwischen 60% und 80%
  2. Die erwartete Rendite liegt zwischen -15% und 30%
  3. Die Rentabilität der Wette liegt zwischen -50% und 95%
  4. Die Torunterschiede zwischen Heim- und Auswärtsteam liegen zwischen -25% und 30%

Aufgrund der bisherigen Statistiken dieser Saison gelten folgende Zusatzregeln:

  • ITALIEN >> Vermeiden von Wetten über 2,5 Tore
  • SPANIEN >> ‚Über 1,5 Tore‘ Wette wird bevorzugt, auch wenn sie unter der Zero-Quote liegt
  • POLEN >> Unter Wetten werden bevorzugt
  • EPL >> Unter Wetten werden bevorzugt
  • BL1 >> Vorsicht bei den Über 1,5 und Über 2,5 Wetten

Wenn alle oben genannten Kriterien angewendet wurden und immer noch 2 Wetten zur Auswahl stehen, sind dies hier die letzten Knock-out-Kriterien:

  • Wette hat einen positiven ‚Value‘ (Marktquote liegt über der Zero-Quote), und wenn nicht,
  • Die Wette mit dem niedrigsten negativen Wert im 60% – 80% – Cluster
  • Es erfolgt nur 1 Auswahl pro Spiel

Grundlage für die Berechnung der Einsätze ist die folgende Risikoanpassung

  • Quoten bis zu 1,1: 5% von der Bank
  • Quote zwischen 1,1 – 1,16: 4% von der Bank
  • Quote zwischen 1,16 – 1,39: 3,8% von der Bank
  • Quote zwischen 1,4 – 2,25: 2,5% von der Bank
  • Quote zwischen 2,25 – 7,50: 1,5% von der Bank
  • Quote über 7,50: 0,5% von der Bank

Einsätze werden immer auf die nächste ganze Zahl aufgerundet.


Es werden jedoch nicht nur die Einsätze nach dem Risiko berechnet, sondern es wird auch ein Ratched System angewendet. Dies bedeutet, dass die Einsätze mit jeder Runde entsprechend der höchsten erreichten Bank steigen und auf diesem Niveau verbleiben, sollte es Verluste geben und die Bank sinken. Die Einsätze werden erst reduziert, wenn sich die Bank auf 60% der Startbank reduziert.

Startbank (zu Beginn des Experiments am 9. April 2021): 3.000,00
Höchste Bank (9. April 2021): 3.000,00
Die Bank für die Berechnung der Einsätze wird reduziert, wenn sie unter 1.600,00 (60% der höchsten Bank) fällt.

Dauer des Experiments

Der erste Tipp erfolgt am Freitag, dem 9. April 2021 und wir werden bis zum Ende der Saison in den fünf ausgewählten Ligen weitermachen.

Die EPL endet am 23. Mai 2021
Deutschlands letztes Spiel ist am 22. Mai 2021
Italiens letztes Spiel ist am 23. Mai 2021
Polen endet am 16. Mai 2021
Spaniens letztes Spiel findet am 23. Mai 2021 statt

Wir haben also sieben volle Wochenenden vor uns und die Spiele unter der Woche dazwischen. Ob wir danach weiterhin Picks mit Sommerligen veröffentlichen, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Wichtige Informationen zum Risiko!

Auch wenn wir unserem eigenen Kursbuch und unseren Clustertabellen ernsthaft vertrauen und sehr sicher sind, dass die veröffentlichten Tipps zu einem Gewinn führen werden, empfehlen wir trotzdem, auf Nummer sicher zu gehen und nicht mehr Geld zu riskieren, als du dir leisten kannst, zu verlieren.

Bitte halte dich an den obigen Einsatzplan und führe keinerlei Versuche mit den Einsätzen durch. Lasse dich auf keinen Fall von deinen Emotionen überwältigen und erhöhe nicht den Einsatz, nur wenn es mal ein paar Runden positiv bergauf gegangen ist. Und! Ganz wichtig! Bitte jage keinen Verlusten nach, auch wenn es mal ein paar schlechte Tage hintereinander gab. Bitte behalte immer im Hinterkopf, dass wir Statistiken spielen und dass sich diese niemals regelmäßig wie kleine Zinnsoldaten aufreihen.

Es ist echt interessant zu sehen, dass sich die Zahl der Tore in den Spielen trotz der Schwankungen der Heim- und Auswärtssiege nicht wirklich verändert haben. Was wir jedoch nicht sicher wissen, ist, ob die Cluster-Tabellen, die auf den Statistiken der letzten fünf Spiele basieren (also ein Jahr mit und 4 Jahre vor Corona) robust genug sind, mit dieser Veränderung fertig zu werden.

Sei daher unbedingt supervorsichtig! Solltest du unseren Tipps mit echtem Geld folgen, setze bitte nur das ein, was du bereit bist zu verlieren, und halte dich strikt an den Einsatzplan!!!

Wir drücken die Daumen! 🙂

Viel Erfolg und bitte scheue dich nicht, deine Meinung und Fragen in der Kommentarfunktion zu hinterlassen,
deine Fußballwitwe


lerne professionell zu wetten!
enträtselung der mathematik von buchmachern

Last Update: 9 April 2021

Kategorien:Fallbeispiele Spielbesprechungen Value Betting Akademie Verantwortlich Spielen



10 Responses to “Wetten auf Tore in der 2. Saison des Coronavirus”

  1. 10 Mai 2021 at 12:51 pm #

    Hallo,

    warum wurden die letzten Tage keine Tipps veröffentlicht?

    Auch die Tipps vom 03.05. (Mainz-Hertha und Sevilla-Bilbao) wurden nicht ausgewertet bzw. sind einfach verschwunden.

    Ist die Tippserie somit mit Verlust beendet?

    Viele Grüße Christian

    • 12 Mai 2021 at 9:47 am #

      Hallo Christian,

      die Serie wurde eingestellt, da die Veröffentlichung der Tipps enorm viel Arbeit gemacht hatte und unser eigentliches Ziel, bei der Bild einen Honorarvertrag zu erhalten, im Sande verlaufen ist.

      Hier kannst du mehr zu unseren Gründen lesen, warum wir die Tippserie eingestellt haben: Die Wettindustrie lebt von Träumen. Von denen, die sie verkauft.

      Pro Bild Artikel (mit 4-5 Tipps) fielen bei uns 8 bis 9 Stunden an und bei 2-3 Artikeln pro Woche war das fast eine Volltagsstelle, allerdings unbezahlt. Wenn wir wenigstens ein paar mehr Kursbücher oder Clustertabellen verkauft hätten.. Haben wir aber nicht.

      Wir müssen das Konzept der Fussballwitwe komplett überdenken, denn kostenlos arbeiten ist leider nicht wirklich nachhaltig. Oder?

      Viele liebe Grüße,
      Elena

  2. 22 April 2021 at 10:36 am #

    Hallo Elena:)

    Erstmal ein riesengroßes Kompliment für die Aktion und für deine Mühen. Ich liebe Wetten und ich liebe Statistiken. Mein Motto: beat the system :)… ich habe eine Verständnisfrage und hoffe mir wird nicht der Kopf abgerissen: was sagen die beiden unterschiedlichen Quoten Spalten „Odds“ und „Beste“ aus. Und wie unterscheiden Sie sich

    Viele Grüße aus Alcala;)

    • 22 April 2021 at 1:32 pm #

      Sieht aus, also ob du über einen Fehler gestolpert bist.. Es muss nicht Odds in der Spaltenüberschrift heißen, sondern Zero Odds bzw. Null Wettquote. Ich werde es dann ab morgen korrigieren.

      Das ist die Wettquote, die wir selbst berechnen und liegt EXAKT auf der erwarteten Verteilungskurve.

      „Beste“ ist die beste Quote im Markt zum Zeitpunkt der Erfassung der Daten und Vorbereitung der Veröffentlichung. Diese kann über, aber auch unter der Zero Quote liegen (Standardabweichung).

      Ist nicht in der Tabelle… jedoch zu Verständniszwecken: Als „faire“ Quote bezeichnet man diejenigen, welche innerhalb der erwarteten Abweichung liegen

  3. 17 April 2021 at 4:13 pm #

    Hallo Frau Schälike,
    ist diese Tippserie noch zu retten?
    Ich habe bisher alles umgesetzt. Noch keinen Tipptag mit Plus abgeschlossen.
    Sie analysieren jeden Wettipp, trotzdem gehts komplett in die Hose.

    Viele Grüße
    Christian

    • 18 April 2021 at 6:50 am #

      Ja, wir haben mit einem heftigen Verlust angefangen. Die Buchmacher müssen derzeit die Sektkorken knallen lassen, bei so vielen Ergebnissen, die sehr hohe Wahrscheinlichkeiten hatten, dass sie normalerweise Gewinne an die Spieler hätten auszahlen müssen, aber dann doch nicht mussten.

      Wir haben bei bisherigen Tippreihen immer wieder mal erlebt, dass wir bis kurz zum Stopp-Loss abgesunken sind, d.h. der 60% Marke, haben diese aber noch nie ‚geknackt‘. Die Bank hat sich immer wieder erholt.

      Es ist echt Pech, dass es gerade am Anfang passiert, aber das ist Statistik. Bis jetzt sind wir bei -27,8%. Sobald wir bei -40% sind, werden die Einsätze angepasst müssen, d.h. verringert. Aber Daumen gedrückt, dass dies nicht passiert.

  4. 12 April 2021 at 11:31 am #

    Liebe Elena,

    ich wollte dich auch nicht angreifen. Tatsächlich ist die Verlustreihe im negativen Sinne bemerkenswert und überraschend.

    Auf die frage zur Disparität bist du leider nicht eingegangen. Inwiefern kannst du von den Disparitätsangaben etwas ableiten oder sind die Daten nur rein informativ für dich ?

    Viele Grüße und bis bald.

    • 12 April 2021 at 1:04 pm #

      Die Hinzunahme der Disparität beruht auf der Beobachtung, dass man darauf achten muss, ob die Tor Verteilung der Teams in der Vergangenheit zu sehr unterschiedlich war (hohe Disparität). Liegt diese außerhalb der Kriterien, ist das Spiel noch schwerer vorauszusagen als sowieso.

      Ja, die Verlustreihe war bemerkenswert. Wenn du dir mal die einzelnen Ligen ansiehst, wirst du feststellen, dass es fast den Eindruck macht, dass ich mir bewusst die Spiele ausgesucht hatte, die „in die falsche Richtung“ losgegangen sind, denn alle anderen Spiele der Ligen liegen voll in der Normalverteilung.

  5. 11 April 2021 at 10:12 pm #

    Hallo Elena,
    ich benutze auch die Cluster-Tabelle und mittlerweile frage ich mich wirklich, wieso ich die Tabellen überhaupt benutze. Aktuell sind die Tabellen fast nichts-sagend. Und deine Vorheresagen der letzten 3 Tage bestätigen absolut meine Wahrnehmung.
    An Tag 3 hast du nur einen Treffer. Wirklich sehr schlechte Ausbeute.
    Apropos Ausbeute, wie genau ist das mit der erwarteten Rendite von -15% gemeint? kannst du das näher erläutern?
    Des Weiteren: Wieso spielst du negative Value-Wetten an? Damit ist dein ganzes System doch eigentlich von vorneherein zum Scheitern verurteilt, oder ?
    Noch eine Frage zu der Disparität: Aktuell ist das Heranziehen der Disparität meiner Meinung nach rein informativ mit gar keiner Aussagekraft, oder was genau möchtest du mit der Disparitätsangabe erreichen? Bzw. kannst du statistisch davon etwas ableiten bzgl. des Ergebnisses ?
    Ich bin auf deine Antworten gespannt.
    Viele Grüße.

    • 12 April 2021 at 11:02 am #

      Hallo Timur,

      die Verlustserie von gestern hat nichts mit den Cluster Tabellen zu tun.

      Es war eine echte Anomalie, dass 6 von 8 Wetten mit einer durchschnittlichen Wahrscheinlichkeit von 71% verloren haben. Es hätte eigentlich genau andersrum sein müssen, 6 von 8 Wetten hätten gewinnen sollen.

      Das ist das Hauptproblem beim Wetten, dass es manchmal heftige Verlustreihen gibt, die ganz schön in die Kasse gehen können und natürlich auch emotional schwer zu verkraften sind, wie auch Gewinnreihen, die die Wettfreunde dann animieren, ihre Einsätze zu erhöhen und aus dem Bauch zu wetten. Blöd gelaufen, dass es bei uns gleich am Tag #3 mit einer heftigen Verlustreihe losging.

      Zum Thema ‚negativer‘ Value… Die Cluster Tabellen geben dir die ‚Zero‘ Wettquote, die Wettquote, die GENAU auf der erwarteten Verteilungskurve liegt. Jedoch ist die Realität ja niemals GENAU und es gibt Abweichungen, nach oben und nach unten. So wie beispielsweise bei der Größe von Personen. Du wirst eher selten einem Mann übern Weg laufen, der GENAU 177 cm groß ist mit einem Gewicht von 85,2 kg (Durchschnitt deutscher Männer). Oder? Es gibt kleinere und schwerere und auch größere und leichtere. So auch bei den ‚fairen‘ Preisen von Wetten. Diese können manchmal unter der ‚Zero‘ Quote liegen und manchmal drüber und sind trotzdem immer ‚fair‘ und spielbar. Wichtig ist nur, dass der Durchschnitt (das harmonische Mittel) der Wettquoten mehr oder weniger dem Durchschnitt der Wahrscheinlichkeiten des Portfolios entspricht und, idealerweise, einen positiven Value hat.

      Abwarten und Geduld zeigen. Unsere Bank wird sich schon wieder erholen.

      Viele Grüße!

Leave a Reply / Comment




Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.