Wissenschaftler haben den Euro 2012 Verlauf simuliert


Wenn es so kommt, wie es Wissenschaftler der International School of Management (ISM) in Frankfurt und der Deutschen Sporthochschule Köln errechnet haben, stehen bei der EM 2012 eine Neuauflage des Endspiels von 2008 und ein paar faustdicke Überraschungen bevor.

Nach deren Ergebnissen stößt Co-Gastgeber Polen bis ins Halbfinale vor, während die Niederlande bereits nach der Vorrunde die Heimreise antreten müssen.

Octopus Wahrsager mit KristallkugelBild: Augusto Cabral (Shutterstock)

England muss bangen: Gegen Schweden muss ein hoher Sieg her, um durch ein besseres Torverhältnis ins Viertelfinale zu kommen.

Für Deutschland wird es natürlich kein Selbstläufer, ins Finale zu kommen und dort den Titelverteidiger vom Thron zu stoßen, aber die Statistik und der Zufall sprechen dafür.

Voraussage: Deutschland bezwingt Spanien im EM-Finale

Von den insgesamt 24 Partien der EM-Vorrunde gibt es nur 7, bei denen es haushohe Favoriten gibt und 17 Spiele, in denen die Spielstärke der beteiligten Mannschaften weniger stark auseinanderdriftet. Von diesen 17 Spielen werden bei 7 Spielen Tagesform und Glück den Ausschlag für das nicht-favorisierte Team geben.

Darunter sind drei Schlüsselspiele:

Polen gegen Russland (Sieg für Polen)
Portugal gegen Niederlande (Sieg für Portugal)
Frankreich gegen England (Sieg für Frankreich)

Eine Überraschung wird es bei England gegen die Ukraine geben (nur ein Unentschieden), jedoch wird England aufgrund des besseren Torverhältnisses in das Viertelfinale einziehen.

Die beiden Gruppenersten der jeweiligen Gruppen sind in der Simulation Polen und Russland, Deutschland und Portugal, Spanien und Italien sowie Frankreich und England.

Die Viertelfinalspiele sind nicht so spektakulär.

Deutschland hat die Oberhand gegen Russland und Spanien bezwingt England, lediglich Frankreich kann sich dank Glück oder Tagesform gegen das leicht favorisierte Italien durchsetzen.

Für Polen ist im Halbfinale gegen Spanien Schluss. Das andere Halbfinale wird Deutschland gegen Frankreich gewinnen, wobei dieses Spiel auf Messers Schneide stehen wird.

Im Finale schlägt dann noch mal der Faktor Zufall zu: Deutschland gewinnt gegen den Favoriten Spanien.

Sollen Wettfreunde auf diese Prognosen tippen?

Tipper müssen im Auge behalten, dass dies eine statistische Simulation ist, und mit Statistiken lassen sich oftmals sehr klare Grundsatzaussagen machen, jedoch im Einzelnen halten sich die Einzelereignisse (also Mannschaften) nicht unbedingt an die Statistiken. Es sprechen zwar “Statistik und Zufall” für die Vorhersagen, es ist aber noch lange nicht gesagt, dass es auch genau so sein wird wie prognostiziert.

Im Bericht sind leider die erwarteten Wahrscheinlichkeiten (Erwartungen) für die Ereignisse nicht angegeben, sondern nur die finalen Ergebnisse präsentiert. Selbstverständlich kann der Zufall den Wissenschaftlern in die Hände spielen und alle Voraussagen genau so eintreffen wie in der Simulation, muss es aber nicht! Man kann durchaus die Prognosen der Wissenschaftler nachtippen, aber für eine endgültige Wettentscheidung blieb leider die allerwichtigste Frage unbeantwortet: Wie verhalten sich die Marktwettquoten zu den Erwartungen? Man kann durchaus erwarten, dass einige der Voraussagen aus Köln und Frankfurt korrekt sein werden, aber ganz bestimmt nicht alle.

Es ist jedoch spannend, solche Voraussagen mal mitzurechnen und hier die korrespondierenden Wettquoten und Wetteinsätze zu den Prognosen. Ende Juni gibt’s dann die Abrechnung.

Wetten auf Einzelspiele in der Gruppenphase (fixer Gewinn 10 EH pro Wette)

Sieg Polen gegen Russland – 4,76 EH zu einer Wettquote von 3,1 bei BetVictor
Sieg Portugal gegen Niederlande – 4,00 EH zu einer Wettquote von 3,5 bei BetVictor
Sieg Frankreich gegen England – 6,67 EH zu einer Wettquote von 2,5 bei William Hill
Unentschieden im Spiel England gegen die Ukraine – 4,17 EH zu einer Wettquote von 3,4 bei Bet365


Wetten auf die Teams, die weiterkommen

(A) Als Zwei-Wege-Prognose / Dual Forecast (fixer Gewinn 10 EH pro Wette):

Gruppe A Polen und Russland – 4,44 EH zu einer Wettquote von 3,25 bei Coral
Gruppe B Deutschland und Portugal – 3,33 EH zu einer Wettquote von 4,0 bei Ladbrokes
Gruppe C Spanien und Italien – 10,00 EH zu einer Wettquote von 2,0 bei Paddypower
Gruppe D Frankreich und England – 5,32 EH zu einer Wettquote von 2,88 bei Paddypower

(B) Als Einzelwetten – Wer kommt weiter? Erreichen des Viertelfinales (fixes Risiko – Dutch 10 EH pro Gruppe)

Gruppe A Polen – 5,54 EH zu einer Wettquote von 1,8 bei Ladbrokes
Gruppe A Russland – 4,46 EH zu einer Wettquote von 1,45 bei BWin

Gruppe B Deutschland – 6,41 EH zu einer Wettquote von 1,29 bei Ladbrokes
Gruppe B Portugal – 3,59 EH zu einer Wettquote von 2,3 bei Bet365

Gruppe C Spanien – 6,03 EH zu einer Wettquote von 1,14 bei Coral
Gruppe C Italien – 3,97 EH zu einer Wettquote von 1,73 bei StanJames

Gruppe D Frankreich – 5,11 EH zu einer Wettquote von 1,5 bei BetVictor
Gruppe D England – 4,89 EH zu einer Wettquote von 1,57 bei Bet365


Wetten auf Mannschaften, die es ins Halbfinale schaffen (fixes Risiko – Dutch 10 EH):

Polen – 0,96 EH zu einer Wettquote von 6,0 bei BetVictor
Spanien – 3,67 EH zu einer Wettquote von 1,57 bei Ladbrokes
Deutschland – 3,45 EH zu einer Wettquote von 1,67 bei BetVictor
Frankreich – 1,92 EH zu einer Wettquote von 3,0 bei Ladbrokes


Wetten auf Mannschaften, die es ins Finale schaffen (fixes Risiko – Dutch 10 EH):

Deutschland – 4,78 EH zu einer Wettquote von 2,6 bei Ladbrokes
Spanien – 5,22 EH zu einer Wettquote von 2,38 bei Coral


Wette auf den Sieger der EM 2012 (fixer Gewinn 10 EH):

Deutschland – 2,86 EH zu einer Wettquote von 4,5 bei Betfair


Gesamtrisiko aller obigen Wetten (Einsatz): 106,55 EH
Gewinn, falls ALLE Wetten gutgehen: 140,52 EH
Realistisch erwarteter Gewinn (10% – 15% Yield): 10,66 EH bis 15,98 EH



Sollte jemand den Prognosen der deutschen Wissenschaftler folgen möchten, dies bitte nur mit einem durchdachten Einsatzplan und auf ALLE Prognosen (das ist immer das Ah und Oh bei statistischen Übungen). Ich habe die Einheiten (EH) für einen fix Risk/ fix Win Einsatzplan für die einzelnen Wetten mit angegeben, damit es einfacher ist. Auch habe ich mir die Mühe gemacht, die besten Quoten im Markt rauszusuchen.

Sollte jemand sich bei einem der obigen Buchmacher registrieren, würde es Fussballwitwe.com enorm helfen, wenn dies via den obigen Links geschehen würde. Um Inhalte kostenlos anzubieten, sind Werbeeinnahmen notwendig und diese entstehen durch Eure Klicks und Einkäufe (= Registrierungen bei Buchmachern).

Viel Glück mit dem Euro 2012 und vergesst jedoch bitte nicht, dass es da vielleicht auch noch eine Familie irgendwo im Hinterland gibt, wo sich eventuell nicht jedes Familienmitglied so sehr für Fußball interessiert. Findet bitte auch etwas Zeit für Eure Liebsten, trotz der vielen superspannenden Meisterschaftsspiele.


lerne professionell zu wetten!
enträtselung der mathematik von buchmachern

Last Update: 6 Juni 2012

Kategorien:Fallbeispiele



No comments yet.

Leave a Reply / Comment




E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.