Einsatzplanvergleich für die Spielanalysen im Betfair Blog


Seit Dezember veröffentliche ich regelmäßige Spielanalysen und Wett-Tipps im Betfair Blog, und wer diesen mit einem strengen Einsatzplan gefolgt ist, sollte nun, nach 2 Monaten, 13 Spielen und 34 Einzelwetten, auf einen Gewinn zwischen 23% und 96% vom Gesamteinsatz zurückblicken können. Natürlich gab es ein paar Spiele zwischendurch, wo die Jungs überhaupt nicht statistisch korrekt gespielt haben, aber 100%-ig sichere Wetten gibt es einfach nicht, und ein langfristiger Wetterfolg kann nur erzielt werden, wenn man erreicht, den mathematischen Vorteil auf seine Seite zu bekommen.

Es gab ein paar Spiele dazwischen, bei denen der Value förmlich ins Auge sprang, wie beispielsweise beim UEFA Champions League Spiel vom FC Basel gegen Manchester Utd (7.12.2011). Auch das Premier League Spiel am 31.12.2011 von Manchester gegen Blackburn war, statistisch gesehen, eine ziemlich klare Sache. Weitere, statistisch sehr klare Prognosen gab es im Spiel Manchester gegen Stoke am 31.1.2012 wie auch im Spiel Hamburger SV gegen Bayern München am 4.2.2012.

Das Gesamtportfolio von 13 Spielen enthielt also 4 Spiele (33%) mit sehr eindeutigen statistischen Prognosen, für welche der Markt wirklich großartige Value-Wetten anbot. Da ich allerdings mit Betfair vereinbart habe, alle Manchester Utd. Spiele regelmäßig mit Artikeln abzudecken, gab es daher zwischendurch auch Spielanalysen, wo die Statistiken überhaupt nicht so eindeutig waren.

Hier zwei Einsatzpläne, denen man folgen kann:

Ich persönlich bevorzuge den Einsatzplan ‘Level Win/ Risk’ – dieser bedeutet, dass man bei jeder einzelnen Wette immer dasselbe Geld riskiert bzw. dieselbe Summe gewinnt. Dieser Einsatzplan bringt Gewinne in nur sehr kleinen Schritten, allerdings halten sich auch eventuelle Verluste in Grenzen.

Man setzt sich eine Summe, beispielsweise 10 € und diese ist der maximale Gewinnbetrag wie auch der maximale Verlustbetrag.

‘Level Win/ Risk’ Einsatzplan:

Back-Wette mit einer Wettquote bis zu 2,0 – beispielsweise 1,69: der Wetteinsatz beträgt 10 €; man gewinnt 6,90 € oder verliert 10 €.

Lay-Wette mit einer Wettquote bis zu 2,0 – beispielsweise 1,69: der Gewinn wird auf 10 € festgesetzt: gewinnt die Wette, gewinnt man 10 €, verliert die Wette ist der Verlust 6,90 €.

Back-Wette mit einer Wettquote über 2,0 – beispielsweise 3,5: Gewinn wird auf 10 € festgesetzt: gewinnt die Wette, gewinnt man 10 €, verliert die Wette ist der Verlust 4 €.

Lay-Wette mit einer Wettquote über 2,0 – beispielsweise 3,5: Verlust wird auf 10 € festgesetzt: gewinnt die Wette, gewinnt man 4 €, verliert die Wette ist der Verlust 10 €.

Mit diesem ‘Level Win/ Risk’ Einsatzplan gewinnt man pro Wette nie mehr als die Summe, welche man sich gesetzt hat, man verliert aber auch nie mehr als diese Summe.

Langfristig habe ich mit diesem Einsatzplan bisher die beste Erfahrung gemacht.

Einsatzplan und Ergebnisse aus den 34 Wetten:

Einsatzplan 'Level Win / Risk'

Einsatzplan 2 ist ‘Level Stake’ – dieser ist erheblich einfacher und erfordert kein großartiges Rechnen, da man auf jede Wette religiös immer denselben Betrag setzt – im Rechenbeispiel 5 €.

Das Angenehme bei diesem Einsatzplan ist, dass man Hits wie die Blackburn – Wette zu einer Wettquote von 32 “mitnimmt”, allerdings für viele kleine Wetten mit unattraktiveren Wettquoten ist dieser Einsatzplan weniger geeignet, da er zu großen Schwankungen neigt, wie die nachfolgende Tabelle zeigt.

Einsatzplan 'Level Stake'

Ich gebe immer dem ‘Level Win/ Risk’ Einsatzplan den Vorzug und freue mich über kontinuierliche, wenn auch kleinere Gewinne als mit dem ‚Level Stake‘ Einsatzplan.

Ich danke allen, die meinem Blog folgen und wünsche wie immer viel Glück mit dem eigenen Wetten! 🙂


lerne professionell zu wetten!
enträtselung der mathematik von buchmachern

Last Update: 4 Februar 2012

Kategorien:Fallbeispiele



2 Responses to “Einsatzplanvergleich für die Spielanalysen im Betfair Blog”

  1. Dominik
    20 Juni 2015 at 2:46 pm #

    Wenn man eine Back-Wette mit 3,5 nimmt, muss dann nicht der Einsatz bei 2,85€ sein, damit man genau auf 10€ Gewinn kommt?

    • Soccerwidow
      22 Juni 2015 at 11:07 am #

      Wenn ich von Wettquoten spreche, spreche ich immer von Europäischen Wettquoten, auch bekannt als „Dezimalwettquoten“. Diese Wettquoten zeigen den Nettoertrag einer Wette plus Einsatz.

      Beispiel: Wettquote 3,5 = 2,5 (Gewinn) plus 1 (Einsatz)

      Das heißt, will man 10€ Rückfluss aus einer Backwette mit 3,5, muss man 10 durch 2,5 (3,5 minus 1) dividieren = d.h. 4€ wetten.

      Mehr zu Wettqutoten und deren Konvertierung: Moneyline, Bruch, Dezimal, Hongkong, Indonesisch und Malay

Leave a Reply / Comment




E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.