Picks für den 12.2.2011 – basierend auf Statistik


Ich habe mal Spiele gleichwertiger Mannschaften der englischen Liegen 2009/2010 und 2010/2011 etwas ausführlicher ausgewertet. Ich bin zwar noch nicht ganz fertig, aber hier schon mal die ersten Picks für dieses Wochenende:

2011.02.12 - Picks Premier League

Ich möchte ausdrücklich davor warnen, die Picks einfach so zu übernehmen, ohne die Vorhersagen über mehrere Wochen auf dem Papier genauestens zu prüfen.

Die Picks basieren auf einer statistischen Auswertung gleichwertiger Spiele in 2009/2010 und 2010/2011 und der Annahme, dass das Gesetz der grossen Zahlen Anwendung findet, d.h. dass die bisher beobachtete historische Verteilung gleich bleibt und/oder sich nur unwesentlich ändert. Es wird ganz sicher Spiele geben, die verlieren werden, aber über einen längeren Zeitraum sollten diese Picks einen Gewinn von 25-30% der insgesamt eingesetzten Bank bringen.

Ich möchte noch einmal auf die enorme Bedeutung eines Einsatzplans hinweisen, wie in meinem Artikel am 5.2.2011 beschrieben. Für die obigen 5 Wetten, beschränkt man die Gesamtverbindlichkeit auf 50 € (10 € pro Wette), sieht ein Einsatzplan wie folgt aus:

2011.02.12 - Picks Premier League - Einsatzplan

lerne professionell zu wetten!
enträtselung der mathematik von buchmachern

Last Update: 11 Februar 2011

Kategorien:Spielbesprechungen



14 Responses to “Picks für den 12.2.2011 – basierend auf Statistik”

  1. 17 Februar 2011 at 7:14 pm #

    Falls ich die naechsten Tage mal nicht an Soccerwidow arbeite, schreibe ich vielleicht einen Artikel dazu in meinem Uganda Blog.

  2. 17 Februar 2011 at 6:32 pm #

    Wusste gar nicht das Wahlen so ein heikles Thema sind in Uganda…Zu der Thematik würde ich ja gerne mal mehr erfahren 🙂

  3. 17 Februar 2011 at 5:58 pm #

    Hallo aus Uganda… morgen sind Wahlen hier und wir muessen uns im Haus verstecken und duerfen keinen Fuss vor die Tuere setzen fuer wenigstens eine Woche.

    Ja, ich werde morgen wieder Tips veroeffentlichen und auch demnaechst einen Artikel, wie man statistische Auswertungen macht. Deine Fragen gehen aber in die richtige Richtung:

    JA: Statistik organisieren für die letzten 3 Jahre.
    JA: Jede einzelne Jahres-Statistik durchforsten nach dem Quotenbereich 2,4 – 2,8
    JA/NEIN: Dann die entsprechenden Spiele in die jeweiligen 3 Cluster einteilen (+15% / Gleich / -15%) –> KORREKT: +5%/-5%
    JA: Die Jahresstatistiken vergleichen und Gemeinsamkeiten suchen ?
    JA/NEIN: Spiele ich immer die gleichen Trends sprich bei einem Cluster auf Teufel komm raus? –> KORREKT: nur wenn es sich lohnt, also die Quoten Langzeit-Value bringen (dazu kommt mehr in einem ausfuehrlichen Artikel)

    Viele Gruesse…

  4. 17 Februar 2011 at 5:12 pm #

    Btw ich revidiere mal.

    z. B. Premierleague:

    – Statistik organisieren für die letzten 3 Jahre.
    – Jede einzelne Jahres-Statistik durchforsten nach dem Quotenbereich 2,4 – 2,8
    – Dann die entsprechenden Spiele in die jeweiligen 3 Cluster einteilen (+15% / Gleich / -15%)

    „Was nun genau ?“

    – Die Jahresstatistiken vergleichen und Gemeinsamkeiten suchen ?
    – Spiele ich immer die gleichen Trends sprich bei einem Cluster auf Teufel komm raus nur over ?

    Fragen über Fragen 😀

    Grüße

  5. 17 Februar 2011 at 5:01 pm #

    Aloha Fräulein Witwe…

    führst du die Nummer mit den Statistiktips weiter ? Mich würde ja mal interessieren ob das längerfristig funktioniert.

    Grüße aus dem langsam wärmerwerdenden Dland 🙂

  6. 15 Februar 2011 at 12:10 am #

    Oh gerne…
    keine Angst so schnell gehen mir die Fragen nicht aus 😉

    Viele Grüße

  7. 14 Februar 2011 at 7:56 am #

    Deine Frage ist definitiv einen langen erklaerenden Artikel wert, was ich auch ganz sicher machen werde, sobald ich dazu Zeit habe. Es ist schwierig, Grundbegriffe und Grundlagen von Statistik in wenigen Worten zu erklaeren, aber ich will es mal versuchen:

    Zur Erklaerung von Abweichung nehme mal die folgenden 3 Beispiele und Ladbrokes-Quoten vom 12.2.2011:
    Sunderland vs. Tottenham (2.8/2.4/2.5)
    Barnet vs. Torquay (2.6/3.4/2.6)
    Barnsley vs. Ipswich (2.5/3.3/2.8)

    Barnet vs. Torquay Home und Away Quoten sind beide jeweils 2.6, also 0% Abweichung in den Quoten. Die anderen beiden Spiele sind +12% (2.8/2.5) bzw. -12% (2.5/2.8) Abweichung. Statistisch gesehen gehoeren diese Spiele daher in drei verschiedene Clustergruppen.

    Wobei im obigen Beispiel die Spiele auch noch aus verschiedenen Ligen sind, d.h. die Spiele gehoeren nicht nur zu verschiedenen Clustergruppen, sondern auch zu verschiedenen Ligen, die getrennt ausgewertet werden.

    Erst sortiert man die Spiele einer Liga aus jedem Jahr in Clustergruppen. Hat man das gemacht, kann man dann die Clustergruppen einer Liga miteinander vergleichen und Trendanalysen erstellen.

    Keine Sorge, frage ruhig weiter. Deine Fragen helfen mir zu verstehen, was Leser interessieren koennte und geben mir viele neue Artikelideen. Danke fuer die Fragen! 🙂

    Ich empfehle auch das folgende Lehrbuch zum besseren Verstaendnis grundlegender Fragen von Statistik: Statistik: Einführung mit praktischen Beispielen

  8. 13 Februar 2011 at 9:46 pm #

    So da bin ich wieder… hatte nicht genug Zeit dich weiterhin mit Fragen zu bombadieren 😉
    Wenn ich dir und deiner Arbeit damit nicht zu nahe trete, würde ich noch gerne erfahren, wie du genau bei deiner Analyse vorgehst. Mir ist da noch einiges unklar.
    5% Abweichung ? Was meinst du genau damit ? Was weicht genau wovon ab ? 3 Cluster ?
    Bzw. wie analysierst du ? Guckst du dir „alle“ Daten zu sämtlichen Spielen gleichstarker Teams der Premierleague im Jahre 2009 und 2010 an oder beschränkst du deine Analyse auf einige. Wenn ja wie filterst du ?

    Grüße 🙂

  9. 13 Februar 2011 at 11:04 am #

    Gern geschehen 😀

  10. 13 Februar 2011 at 10:12 am #

    Danke für die zügige Antwort.

    Grüße

  11. 13 Februar 2011 at 4:48 am #

    Wie in all meinen vorherigen Artikeln (2.5 Tore und System X1) gehe ich stets davon aus, dass Buchmacher (ich nehme nach wie vor Ladbrokes) im Eigeninteresse richtig kalkulieren. Spaeter, in einem zukuenftigen Artikel, werde ich mal Buchmacherquoten nachrechnen und zeigen, welche Marktdaten da einfliessen. Fuer die Gegenwart denke ich, dass diese Annahme ausreichend ist.

    Ich bin ein Fan einfacher Systeme und praktischer Anwendung von Mathematik, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass leider viele Leute (nicht nur mein Mann; ich arbeite viel in grossen internationalen Firmen in Seniorpositionen und sortiere da Probleme im Finanzmanagement aus) Mathe und Zusammenhaenge nicht wirklich verstehen.

    Was ich gemacht habe, ist, dass ich mir die historischen Daten von Football Data runtergeladen und da eine Trendanalyse durchgefuehrt habe, indem ich quotenmaessig gleichwertige Teams (a la Ladbrokes) ausgewaehlt hatte.

    Ich definiere gleichwertige Teams als Spiele mit Ladbrokes-Quoten fuer Heim und Auswaerts zwischen 2.4 und 2.8; ich trenne dann aber noch zwischen Teams mit einer unter und ueber 5%igen Abweichung in den Quoten zueinander; damit habe ich also 3 Clustergruppen in jeder Liga, die ich analysiere.

    Derzeit beachte ich keine individuellen Statistiken von Teams, wie vergangene Partien zwischen den entsprechenden Teams, oder so, da ich davon ausgehe, dass Ladbrokes das in deren Quoten bereits beruecksichtigt. Ich gehe also nur nach Quoten, und einer Trendanalyse wie historische Spiele mit diesen Quoten abgeschlossen haben.

  12. 12 Februar 2011 at 9:48 pm #

    Ach ja, eine Frage hätte ich da noch bezüglich deiner Vorgehensweise. Wie definierst du genau „gleichwertige Spiele“ ? Sind damit die vorherigen Matches zwischen den beiden entsprechenden Teams gemeint ? Wenn dem so ist, verstehe ich nicht, wieso du beim Sunderland – Tottenham Spiel auf Over 2,5 Tore getippt hast. Falls ich mit meiner Vermutung falsch liege, würde ich mich über eine kurze Erläuterung freuen.

    Grüße 😀

  13. 12 Februar 2011 at 9:33 pm #

    Aloha…
    ein einfacher aber doch sehr interessanter Ansatz. Mich würden dabei nur 3 Dinge interessieren.
    1.) wie groß darf die Quotendifferenz sein, damit du 2 Teams für gleichwertig ansiehst?
    2.) welche genauen Quelle(n) ziehst du zu Rate bezüglich der historischen Matchdaten ?
    3.) was genau bezeichnest du als „gleichwertige“ Spiele ? Vergangene Partien zwischen den entsprechenden Teams ?
    Ich nutze dafür http://www.soccerway.com

    Grüße

  14. 12 Februar 2011 at 8:09 pm #

    Ergebnisse:
    Sunderland vs. Tottenham: Lay Away (2.9) 1-2 (Bet lost) ./.10.00 €
    Sunderland vs. Tottenham: Back Over 2.5 Goals (2.1) 1-2 (Bet won) 10.00 €
    Barnsley vs. Ipswish: Lay Home (2.68) 1-1 (Bet won) 5.95 €
    Middlesborough vs. Swansea: Lay Home (2.6) 3-4 (Bet won) 6.25 €
    Barnet vs. Torquay: Lay Draw (3.5) 0-3 (Bet won) 4.00 €

    Gesamt Gewinn: 16.20 € (32.4 % der Bank)

Leave a Reply / Comment




Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.