Betfair Spiel Previews: 159 Wetten, 5 Monate – April 2012


Stunde der Abrechnung: 5 Monate Betfair Spielpreviews und Valuewetten Empfehlungen. Wie läuft’s bisher?

Folgend ein paar Graphen, Tabellen und ein paar Erläuterungen dazu:

Gewinn/Verlust Entwicklung der Betfair Blog Spielanalysen bis zum 30.4.2012


Ich kann mich nicht beschweren: In 5 Monate gab es bisher 54 Spielanalysen mit 159 Wettempfehlungen und ein konstantes Wachstum der Bank mit Zuwachsraten zwischen 20 und 45% monatlich.

Man kann im Graphen deutlich erkennen, dass es kein gleichmäßiges Auf ist und es immer wieder mal Verlustphasen gegeben hat, aber insgesamt geht es nun seit 5 Monaten konstant aufwärts. Die Zahlen im Graphen sind die jeweiligen Abschlussstände nach jeweils einer Periode und berücksichtigen auch Betfair Gebühren, da diese die erzielten Gewinne so um 20% reduzieren.

Die in diesem Artikel gezeigten Auswertungen beruhen alle auf einem Level Gewinn/ Risiko Plan. Dieser bedeutet, dass der Einsatz pro Wette schwankt und von der Wettquote abhängt, jedoch Risiko und erzielbaren Gewinne konstant bleiben. Das maximale Risiko pro Wette ist 10 €, der maximal möglich erzielbare Gewinn ebenfalls 10 €.

‘Level Win/ Risk’ Einsatzplan:

Back-Wette mit einer Wettquote bis zu 2,0 – beispielsweise 1,69: der Wetteinsatz beträgt 10 €; man gewinnt 6,90 € oder verliert 10 €.

Lay-Wette mit einer Wettquote bis zu 2,0 – beispielsweise 1,69: der Gewinn wird auf 10 € festgesetzt: gewinnt die Wette, gewinnt man 10 €, verliert die Wette ist der Verlust 6,90 €.

Back-Wette mit einer Wettquote über 2,0 – beispielsweise 3,5: Gewinn wird auf 10 € festgesetzt: gewinnt die Wette, gewinnt man 10 €, verliert die Wette ist der Verlust 4 €.

Lay-Wette mit einer Wettquote über 2,0 – beispielsweise 3,5: Verlust wird auf 10 € festgesetzt: gewinnt die Wette, gewinnt man 4 €, verliert die Wette ist der Verlust 10 €.

Der Einsatzplan ist mehr Detail in meinem Artikel Einsatzplanvergleich für die Spielanalysen im Betfair Blog beschrieben.

Folgend eine Aufstellung von Yield, ROI und mathematischem Vorteil:

Gesamtauswertung der getätigten Wetten - Bankentwicklung, Yield, ROI, mathematischer Vorteil


Lesen der obigen Tabelle:

In den beobachteten 5 Perioden (Dezember 2011 bis April 2012) wurden insgesamt 159 Wetten empfohlen und wer allen Empfehlungen gefolgt ist, hat einen Gesamtgewinn von 134,74 € erzielt (Betfair Gebühren berücksichtigt).

Die Anfangsbank betrug 50 € und wurde mehrmals umgewältzt und es wurden somit insgesamt 1,199,89 € eingesetzt. Der durchnittlich erreichte Yield (Gewinn geteilt durch Gesamteinsatz) beträgt 11,2%. Pro getätigte Wette wurde ein durchschnittlicher Ertrag von 0,93 € erzielt.

Der prozentuale Gesamtzuwachs der Anfangsbank (50 €) beträgt 269,5% (ROI 1) in 5 Monaten, d.h. dass die Anfangsbank fast verdreifacht wurde. Die durchschnittliche Zuwachsrate der Bank pro Periode (ROI 2) beträgt 30,1%.

In den 5 Monaten wurden insgesamt 393,67 € verloren und 528,41 € gewonnen, was einem Gewinn von 134,74 € entspricht. Der erzielte mathematische Vorteil (= Value) beträgt somit 34,2%.

Interessant ist auch die Auswertung der Clustergruppen

Die Wettempfehlungen werden wie folgt veröffentlicht (Beispiel):

Lay – Wette Unentschieden (Wettquote: 3,6, Nullquote: 8,9, Wahrsch., die Wette zu gewinnen: 88,2%)

Back – Wette Weniger als 1,5 Tore – 90 min (Wettquote: 4,6, Nullquote: 2,9, Wahrscheinlichkeit: 34%)

Back Wette Beide Teams min. 1 Tor? NEIN (Wettquote: 2,46, Nullquote: 1,75, Wahrscheinlichkeit: 57,2%)

Dutch – Lay Endergebnisse 0-0 / 1-2 / 2-0 / 2-2 (kombinierte Wettquote: 3,8, Nullquote: 9,8, Wahrsch., die Wette zu gewinnen: 90,8%)

Übersetzt heißt das, dass beispielsweise für die Lay-Wette Unentschieden die Erwartung war, dass 88,2 % aller ähnlichen Wetten gewinnen werden und nur 11,8% verlieren. Diese Wette gehört somit in die Clustergruppe von 80 bis 90% erwarteter Wahrscheinlichkeit.

Wenn man oft genug wettet, sammeln sich irgendwann ausreichend Wetten in dieser Clustergruppe an und die Erwartung ist, dass von 100 platzierten Wetten in dieser Gruppe, 80 bis 90 Wetten gewinnen und nicht mehr als 20 verlieren.

Hier die Tabelle mit den bisher empfohlenen 159 Wetten:

Alle Wetten bis zum 30.4.2012 in Wahrscheinlichkeits - Clustergruppen (Fußballwitwe)


Die 159 Wetten verteilen sich auf 9 verschiedene Clustergruppen und erwartungsgemäß, da die Gruppengrößen noch sehr klein sind, entsprechen die tatsächlich erzielten Hitraten nicht stets den kalkulierten Erwartungen (pink markiert).

Nichtdestotrotz kann man deutlich erkennen, dass die Abweichungen nicht enorm sind (außer in der “50 bis 60%” Gruppe und “mehr als 90%”), wobei die “50 bis 60%” Gruppe nur 10 Wetten enthält und daher die erreichten 40% nicht aussagekräftig sind. Etwas bedenklicher sind die nur 76,2% in der ““mehr als 90%” Gruppe, da hier bereits 21 Wetten platziert wurden. Dies könnte ein Hinweis sein, dass es Fehler bei der Ermittlung der Wahrscheinlichkeiten und Wettauswahl gab (oder gibt) und muss weiter beobachtet werden.

Die letzte Tabelle ist eine Aufstellung der platzierten Wetten, ebenfalls in Wahrscheinlichkeits – Clustergruppen, jedoch nicht die eigenen Berechnungen, sondern die umgerechneten Betfair Quoten in Wahrscheinlichkeiten:

Alle Wetten bis zum 30.4.2012 in Wahrscheinlichkeits - Clustergruppen (Betfair)


Bitte die Aufmerksamkeit darauf lenken, dass außer in den letzten beiden Gruppen, keine der anderen Cluster innerhalb der Wahrscheinlichkeitserwartung der Wettquote liegt, was durchaus als Indiz gelten kann, dass die Herangehensweise der Fußballwitwe tatsächlich dazu führt, Fehler im Markt zu erkennen.

Wie geht’s weiter?

Es wird auch in der Sommerpause weitergehen mit 17 Spielanalysen pro Monat in Betfair mit ungefähr 50 Wettempfehlungen.

Umschalter aus Metall für Success (Erfolg) und Failure (Misserfolg)Bild: iQoncept (Shutterstock)

Wer automatisch über neue Spielvorschau Artikel informiert werden möchte, kann sich in der Kommentarfunktion in diesem Artikel als “Subscriber” registrieren.

Ich werde in Zukunft Links zu neuen Betfair Artikeln hier als Kommentar veröffentlichen und jeder neue Eintrag landet dann beim Subscriber im Email Postfach; auf diese Weise verpasst man keine Spielanalyse.

Alternativ kann man mir auch in Twitter folgen.

Wer selbst lernen will, wie man solche Analysen erstellt, kann hier im Blog rumstöbern. Es gibt viele erklärende Artikel zum Thema Wettquotenberechnung und Kalkulation. Wer sein Wissen etwas strukturierter aufbauen möchte, kann den Kauf meines Wettkurses in Erwägung ziehen, in welchem im Detail die professionelle Wettauswahl von Wetten für “Weniger/ Mehr als X Tore” erläutert wird. Weitere Kurse sind in Arbeit, aber auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.

Wie immer gibt’s zum Artikel meine Excel Tabelle dazu für diejenigen, die die Berechnungen im Detail nachvollziehen möchten. Allerdings nicht (ganz) kostenlos 😉


Es gibt mehrere Möglichkeiten an die Tabelle ranzukommen:

  1. Werdet Gastautor in Fussballwitwe.com; tragt regelmäßig gute Artikel und Inhalte bei, und als Dankeschön gibt’s meine Tabellen, Kurse und Materialien kostenlos
  2. Empfehlt Fussballwitwe.com in anderen Blogs, Forums, Twitter, Facebook, usw.
    5 Empfehlungen, eine kurze Email an die Fußballwitwe und der Spreadsheet ist Euer
  3. Kauft den Spreadsheet zu einem Preis, den Ihr selbst festlegt.
    Ich habe kürzlich zu diesem Thema einen Artikel gelesen, dass man Leuten die Option offen lassen kann, das zu bezahlen, was sie als angemessen empfinden. Hier daher ein Experiment. Weiter unten ein PayPal Spendenbutton. Klickt auf den und zahlt, was immer Euch der Spreadsheet wert ist. Vergesst bitte bei der Bezahlung nicht den “Zweck” anzugeben (Excel Tabelle für Betfair Spiel Previews – April 2012) und der Spreadsheet ist dann per Email ganz schnell bei Euch im Postfach.

lerne professionell zu wetten!
enträtselung der mathematik von buchmachern

Last Update: 1 Mai 2012

Kategorien:Spielbesprechungen Value Betting Akademie



26 Responses to “Betfair Spiel Previews: 159 Wetten, 5 Monate – April 2012”

  1. LennyK
    30 Mai 2012 at 9:55 am #

    Alles klar. Ich hatte nämlich auch die werte dazu berechnet aus den Letzten Jahren und bin auf ne Zero Quote von 1,33 bei U3.5 Tore.
    In letzter Zeit spiele ich nurnoch Torwetten. Das klappt bei mir deutlich besser, als nen Sieger vorherzusagen.
    Dazu muss ich sagen, dass mir dein Kurs sehr weitergeholfen hat. Hätte ich nicht gedacht, dass es mit so viel helfen würde. So, das musste ich nochmal loswerden 🙂

  2. LennyK
    30 Mai 2012 at 8:57 am #

    Beschäftige mich auch gerade ein bisschen mit den nordischen Ligen. Sind viele schöne Values mit dabei 🙂
    Mal ne Frage zu den under/over Torwetten: Ich war gerade leicht verwirrt, dass du nur die letzten 25 Spiele zur Berechnung herangezogen hast. Ich dachte immer, du nimmst die Datender letzten Jahre zur Berechnung.

    • Soccerwidow
      30 Mai 2012 at 9:24 am #

      Die Auswertungen sind genauer, wenn man die letzten 5 Jahre zur Quotenberechnung hinzuzieht. Für meine Spielpreviews nehme ich jedoch aus Zeitgründen nur die letzten 25-30 Spiele, da ich die Daten manuell aus diversen Datenbanken ziehe. Ist ausreichend, wie die letzten 6 Monate gezeigt haben.

  3. Soccerwidow
    29 Mai 2012 at 8:24 pm #

    FC Inter Turku v. FC Lahti: Wird Lahti ein zweites mal auseinandergenommen? | Veikkausliiga | Mittwoch, 30.5.2012 um 17:30 Uhr

  4. Soccerwidow
    27 Mai 2012 at 7:21 am #

    HJK Helsinki – FC Lahti: Finlands Meister gegen Newcomer | Veikkausliiga | Pfingstsonntag, 27.5.2012 um 15:00 Uhr

  5. Soccerwidow
    24 Mai 2012 at 8:41 pm #

    Athletic Club Bilbao v Barcelona: Kampf um den Königspokal | Copa del Rey | Freitag, 25.5.2012 um 22:00 Uhr

  6. Soccerwidow
    22 Mai 2012 at 8:04 pm #

    Vålerenga v. Rosenborg: Norwegian Tippeligaen | Mittwoch, 23.5.2012 um 20:00 Uhr

  7. Soccerwidow
    19 Mai 2012 at 10:10 pm #

    Academica – Sporting Lisbon: David gegen Goliath |Taça de Portugal | Sonntag, 20.5.2012 um 18:00 Uhr

    Juventus – Napoli : Meister Juventus ist aufs Double aus | Coppa Italia | Sonntag, 20.5.2012 um 21:00 Uhr

  8. Soccerwidow
    18 Mai 2012 at 8:28 pm #

    Hibernian – Heart of Midlothian : Hibs und Hearts im Edinburger Cup Finale | Schottisches Cup Finale | Samstag, 19.5.2012 um 16:00 Uhr

    Bayern München – FC Chelsea: Heimvorteil ist ein fettes Plus | UEFA Champions League Endspiel | Samstag, 19.5.2012 um 20:45 Uhr

  9. Soccerwidow
    15 Mai 2012 at 8:16 pm #

    Basel – Luzern: Der Erste gegen den Zweiten der Meisterschaft | Swizz Cup Finale | Mittwoch, 16.5.2012 um 20:30 Uhr

  10. Soccerwidow
    12 Mai 2012 at 8:14 pm #

    Sunderland – Manchester Utd: Uniteds letzte Tagesaufgabe ist ein Sieg | Premier League| Sonntag, 13.5.2012 um 16:00 Uhr

  11. Soccerwidow
    11 Mai 2012 at 7:48 pm #

    Dortmund – Bayern München: Deutscher Meister gegen Rekordmeister und Champions-League-Finalisten | DFB Pokal | Samstag, 12.5.2012 um 20:00 Uhr

  12. Roman
    9 Mai 2012 at 4:21 pm #

    Vielen Dank für die Erläuterung!

    Höffentlich nicht nur ich warte auf d. Artikel zum Thema.

    Also man gewinnt, falls es gut geht 2.93€. Falls es doch in die Hose geht verliert man 10€. Also es wäre bei s.g. „normaler“ Back-Wette als ob man 10€ a. die Quote 1.293 wettet. Diese Wettart wurde mir vor soccerwidow blog gar nicht bekannt. Dafür bedanke ich mich bei dir!

    LG Roman

  13. Roman
    9 Mai 2012 at 3:29 pm #

    Hallo, Fussballwitwe!

    Es tut mir leid, aber ich möchte gerne wiederholt um die Beantwortung meiner Frage bitten s.o. am 6.5 um 10:29 verfasst)

    . Ist die Frage zu blöd bzw. wurde irgendwo schon beantwortet so entschuldige ich mich. Trotzdem wäre feedback von deiner Seite doch erwünscht. Einfach zu schweigen ist mMn nicht die feine englische Art.

    Liebe Grüße Roman

    • Soccerwidow
      9 Mai 2012 at 3:49 pm #

      Hallo Roman, ist mir nicht entfallen. Ich plane zum Lay-Dutch und Back-Dutch schon lange einen Artikel zu schreiben, aber ich komme einfach nicht dazu. Leider kann das nicht in ein paar wenigen Sätzen erklärt werden und zieht ganz sicher Fragen nach, wenn ich es hier versuche. Es ist eigentlich eine komplette mathematische Abhandlung dazu notwendig. Sorry.

      Hier wirklich nur ganz kurz LAY DUTCH mit selben Risiko:

      Man hat beispielsweise 2 Wetten auf 0-0 und 1-0 mit Wettquoten von 12 und 7. Die umgerechneten Wahrscheinlichkeiten sind dann 1/12 = 8,3% und 1/7 = 14,3%; Summe 22,6%, die kombinierte Wettquote 4,42.

      Will man seinen Verlust auf genau 10 € beschränken, egal welcher Ausgang, ist die Formel folgende:

      [Einsatz (10 €)] geteilt durch [kombinierte Quote minus 1 (3,42)] geteilt durch [Summe Wahrscheinlichkeit (22,6%) multipliziert mit [Wahrscheinlichkeit Wette 1 (8,3%)] = Einsatz Wette 1 (1,08 €)

      …und vice versa

      Beispiel:
      10 € / 3,42 / 22,6% x 8,3% = 1,08 € – man verliert 11,85 €, falls das Spiel 0-0 endet
      10 € / 3,42 / 22,6% x 14,3% = 1,85 € – man verliert 11,08 €, falls das Spiel 1-0 endet

      Verliert eine der beiden Laywetten, verliert man genau 10 €. Gibt es einen anderen Spielausgang, gewinnt man 1,08 € plus 1,85 € = 2,92 €.

      LG, Fussballwitwe

  14. kake
    9 Mai 2012 at 2:26 pm #

    Huh, ich haette es nicht vermutet, dass Betfair die Artikel in der englischen Version eingestellt hat. Ich muss gestehen, dass ich mal auch diejenigen Artikel gelesen habe und ich wusste dass dort jemand anders die Artikel schreibt, genau wegen den Details drumherum, nicht so „slick“ und ‚to the point“ wie im deutschsprachigen.

    Letzter Artikel im englischen war vielleicht ein bisschen zu lang, ich weiss aus meiner Erfahrung, dass wenn ich einene sehr langen Text sehe gar nicht erst anfange zu lesen…..Die Laenge der Artikel waere vielleicht eine Ursache….

    Aber es gibt noch ein Detail, woher weisst Du dass Euer Blog der einzige ist welcher nicht mehr benoetigt wird? Vielleicht hat Betfair interne Gruende??! Ich hab‘ schon einmal geschrieben, dass ich eine Verringerung der gewetteten Summen bei Betfair in letzter Zeit feststellen konnte.

  15. Soccerwidow
    9 Mai 2012 at 2:04 pm #

    Hallo Kake, Danke für Deine beiden Kommentare. Ich geb’ mal den Hintergrund zu meiner Frage.

    Die Artikel in Betfair Deutschland schreibe ich selber. Mein Englisch ist aber leider nicht gut genug, und daher hat nach einer Anfangsphase, in welcher wir meine deutschen Artikel 1-zu-1 übersetzt haben, mein Mann die Artikel für Betfair England geschrieben. Seit einiger Zeit hat England nun aber angefangen, die Zahl der angeforderten Artikel zurückzufahren, ohne eine Erklärung zu geben und wir haben daher am Samstag damit begonnen, die englischsprachigen Artikel in Soccerwidow zu veröffentlichen.

    Erschreckenderweise mussten wir feststellen, dass die Bouncerate bei über 95% lag, d.h. dass von 100 Besuchern, die uns Google rüberschickte 95% nach nicht einmal 10 Sekunden wieder wegklickten, was heißt, dass sie nicht einmal die ersten beiden Paragrafen lasen.

    Das war der Hauptgrund, warum ich heute meinen Betfair Deutschland Artikel zu Atlético v Athletic 1-zu-1 übersetzt habe und es zwei Versionen vom selben Spiel im englischen Blog gibt. Eine Version von meinem Mann, der natürlich meine Picks und Statistiken benutzt und eine Artikelversion von mir, in welcher wir aber die Statistiken nicht noch einmal wiederholt haben.

    Mein Artikel ist erst vor 4 Stunden erschienen, daher kann noch nicht viel zur Bouncerate gesagt werden, aber bisher sieht es so aus, dass diese bei 55% liegt, was normal ist.

    Problem ist, dass mein Mann nicht wie ich schreiben kann – statistisch-mathematisch und unemotional. Er ist zu sehr Fußballfan und für mich wird es aber zu viel, wenn ich auch noch in Englisch schreiben muss. Wir müssen hier schnell irgendeine Lösung finden, denn es ist total ärgerlich, dass Betfair England unsere Artikel einstellt. Das war ein ganz nettes Einkommen und hat natürlich auch für Anerkennung in der Branche beigetragen.

  16. kake
    9 Mai 2012 at 1:37 pm #

    Als kleine Zugabe: die Picks die Du bisher im Betfair Blog veroeffentlicht hast, hatten einigermassen ein bisschen von Beiden was ich vorhin geschrieben habe und ich konnte diese Angehensweise bissher nirgends so finden.

    Ich meine eine kleine Einfuehrung zur Begegnung und danach die statistischen Fakten mit den 25 vorigen Spielen und den H2H Begegnungen. Was ich sagen moechte, ist dass vielleicht eine Angehensweise wie die der durchschnittlichen bisher vielleicht gar nicht so angebracht ist.

    Auf fast allen Seiten kann mann genau dieselben „preview“ Analysestiele finden….
    99.9% aller Wetter (und ich zaehlte dazu) haben keine Ahnung wie Quoten kalkuliert werden, obwohl es scheinbar 10-te Klasse Algebra ist…..

  17. kake
    9 Mai 2012 at 1:25 pm #

    Hallo Fussballwitwe 🙂

    meiner Meinung nach, haengt es mehr vom Auge des Betrachters ab (so zu sagen), welche der beiden Artikel mehr gefaellt. Mich zum Beispiel, interessieren mehr die Picks am Ende und im Ganzen die totale Bilanz aller Picks.

    Eure beiden Artikelschreibweisen kompletieren sich gut, Du mit einer mehr kurzen, technischen und mathematischer Angehensweise, wobei bei deinem Mann kann mann mehr die Schreibweise eines Fussballenthusiasten erkennen, mit Angabe von verschiedenen Details aus der Historie der Teams und dem Ganzen drumherum. Am Ende sind die Picks aber die gleichen.

    Insgesamt wuerde ich sagen dass die Schreibweise deines Mannes mehr den Durchschnittsleser beruehrt, genau aus dem Grund weil sie nicht wissen wie die Buchmacher ihr Geld machen.

    Ich hoffe meine Meinung hat Dir weitergeholfen

    Viele Gruesse

  18. Soccerwidow
    9 Mai 2012 at 9:35 am #

    Atlético – Athletic: Spanisches Finale zwischen Madrid und Bilbao | Europa League | Mittwoch, 9.5.2012 um 20:45 Uhr

    Spiel Previews in Englisch
    Von der Fußballwitwe: http://soccerwidow.com/2012/05/statistical-match-preview-atletico-madrid-athletic-bilbao/
    Vom Mann der Fußballwitwe: http://soccerwidow.com/2012/05/9-5-2012-europa-league-cup-final-match-preview-value-bet-recommendations/

    Mich würde sehr ein qualitatives Feedback interessieren, wie die beiden Artikel gefallen (Schreibstil, Länge, Inhalt, etc.) und im Vergelich zueinander abschließen. Falls also jemand gut genug Englisch kann, wäre das eine Riesenhilfe.

  19. Soccerwidow
    7 Mai 2012 at 9:24 pm #

    Liverpool v Chelsea: Liga Cup Sieger gegen FA Cup Sieger | Premier League | Dienstag, 8.5.2012 um 21:00 Uhr

  20. Roman
    6 Mai 2012 at 10:29 am #

    Hallo, Fussballwitwe!

    Ich freue mich für die soccerwidow`s Methode: es sieht ganz gut aus!

    Ich wollte fragen, wie sieht es aus mit dem „Level win/risk“ Einsatzplan bei Lay und Back- Dutch-wetten auf VZ Ergebnisse bzw. HZ Ergebnisse. Es gibt von dir letzte Zeit mehrere Wettempfehlungen dieser Art.

    Alle andere oben vorgestellten simple Rechenbeispiele sind natürlich verständlich. (Stake bei Q unter 2, back und lay. Stake bei Q. über 2 back und lay).
    Könntest du vielleicht auch mit einem Rechenbeispiel es auch für Dutch – lay und -Dutch back erläutern?

    Vielen Dank in voraus!
    LG

  21. Soccerwidow
    5 Mai 2012 at 9:58 pm #

    Manchester Utd – Swansea: Kann Swansea Uniteds Schwäche ausnutzen? | Premier League | Sonntag, 6.5.2012 um 17:00 Uhr

  22. Soccerwidow
    4 Mai 2012 at 8:25 pm #

    FC Köln – Bayern München : Letzter Strohhalm für Köln | Bundesliga | Samstag, 5.5.2012 um 15:30 Uhr

    FC Chelsea – Liverpool: Chelseas Bemühungen um einen Platz in der Europa League | FA Cup | Samstag, 5.5.2012 um 18:15 Uhr

  23. kake
    3 Mai 2012 at 1:02 pm #

    Herzlichen Glueckwunsch fuer die Betfair Spiel Previews, sind absolut Extraklasse!

    Nicht nur die genaue Kalkulation der Wahrscheinlichkeiten sondern auch die profesionelle Rangehensweise wie Du die ausgewaehlten Wahrscheinlichkeiten ausbalancierst..

    Kann’s kaum erwarten, dass Du mit den nordischen Ligas anfaengst!

  24. Soccerwidow
    1 Mai 2012 at 8:55 pm #

    FC Chelsea – Newcastle Utd: Es stehen wichtigere Spiele an für Chelsea | Premier League | Mittwoch, 2.5.2012 um 20:45 Uhr

Leave a Reply / Comment




E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.