Erste Schritte mit Werbepartnern und Anzeigen


Falls man Werbung auf seiner Webseite einbauen will, muss man Anzeigenpartner finden. Wie macht man das am besten? Und wo findet man Werbepartner?

Um irgendwo anzufangen, kann man sich ein paar Firmen ueberlegen, deren Anzeigen man ganz gern auf meiner Webseite haben wuerde, und dann auf deren Webseiten gehen. Viele Firmen, die professionelle Webseiten haben, haben auch Partnerprogramme im Angebot, die sich auf deren Webseiten finden.

Folgende Ueberlegungen sind notwendig:

  1. Was wird meine Webseite mal werden und welche Inhalte werde ich behandeln?
  2. Welche Firmen koennten an Werbung bei mir interessiert sein?
  3. Kann ich die Anzeigen guten Gewissens bei mir unterbringen und sind die Firmen serioes?

Viele Firmen haben die Funktion der Partnerprogramme ausgelagert. Wenn man auf die Partnerprogrammseite der entsprechend gewuenschten Firma geht, gibt es da einen Link und Verweis, und man wird dann weitergeleitet, um sich beim Agenten (Anzeigenvermittler) anzumelden.

Die Agenten, an welche ich bisher weitervermittelt wurde, sind die folgenden:

Affili.net
PubAccess
ShareASale
Zanox

Die beste Erfahrung habe ich bisher mit Affili.net (Deutschland) gemacht. Deren Webseite ist uebersichtlich und logisch aufgebaut und sie haben viele, gut ausgesuchte Firmen im Portfolio. Nachdem ich ueber Strato dort gelandet bin, habe ich mir 20 andere fuer mich passende Firmen ausgesucht und mich bei deren Programmen angemeldet.

Nach nur 10 Tagen Bloggen hatten bereits 11 der von mir ausgewaehlten deutschen Firmen zugestimmt, und nur 3 hatten abgelehnt; 6 Firmen hatten weder ja noch nein gesagt, sondern wollten wahrscheinlich abwarten, wohin sich meine Seite entwickelt.

Sobald eine Zustimmung erfolgt, kann man dann die Firma aufrufen und sich Werbebanner und Codes runterladen, und diese dann auf seiner Webseite einbinden.

Aufgrund Steuerfragen und Abrechnung unterscheidet Affili.net zwischen Kunden mit Werbung in Deutschland und England. Ueber mein Kundenkonto Deutschland kann ich auf englische Firmen nicht zugreifen und war daher gezwungen einen neuen Benutzer fuer England anmelden. Affili.net (England) ist leider kleiner und hatte nicht so viele Firmen im Angebot, die zu meiner Seite gepasst haben. Dafuer bin ich dort auf Divorce Online (Scheidung Online) gestossen, wo ich dachte, das passt ja wie die Faust aufs Auge mit meiner Webseite.

Zu PubAccess bin ich ueber HMV gekommen. HMV ist ein englischer Musik-Versandhandel, den mein Mann recht haeufig benutzt, und daher wollte ich deren Anzeige auf meiner Webseite, auch um ueber die Firma einen Review zu schreiben.
PubAccess hat mir 5 GBP fuer meine Anmeldung abkassiert und dann abgelehnt.

Zu ShareASale bin ich ueber Thesis gekommen. Meine Registrierung wurde sofort angenommen, aber ausser Thesis kann ich dort kein Programm ausfindig machen, welches ich bewerben moechte. Es sind alles mehr oder weniger amerikansiche Firmen, die keine oder kaum Relevanz zum europaeischen Markt haben.

Auf Zanox bin ich ueber Beate Use gelandet; allerdings fand ich es schwierig, dort andere Partnerprogramme zu finden. Man gibt zwar alles in seinem Profil an, jedoch die Suchliste zeigt dann doch alle 3,000 verfuegbaren Partner an. Dann scrollt man durch die Firmen und versucht Namen zu finden, die man erkennt und bewerben moechte und klickt auf die Links.

In Zanox haben jedoch viele Firmen sich zu einem “guten Conduct” verpflichtet, was beispielsweise heisst, dass sie nicht auf Webseiten, die “erwachsene” Themen und Gluecksspiele behandeln, werben moechten. Nun habe ich aber vor, Reviews zu Seiten wie Beate Use und Adultfriendfinder zu veroeffentlichen und auch ist meine Seite ueber Fussballwetten und ich werde daher den einen oder anderen Artikel dazu haben und auch Anzeigen. Daher habe ich in meinem Profil keinen Tick gemacht, um mich vom Thema Wetten und Sex insgesamt und allgemein explizit zu distanzieren.

Nun scrollt man also in Zanox 3.000 Firmen durch, findet dann die Nadel im Heuhaufen, klickt auf die Firma und bekommt angezeigt, dass die Profile nicht uebereinstimmen.

Ich werde daher wohl nur Affili.net als Partner behalten.

Andere Firmen, wie Dreamhost (mein verlaesslicher Internet Service Provider), Adultfriendfinder, Betfair und die meisten Wettseiten haben keine Zwischenhaendler und man meldet sich direkt bei den Firmen an. Langfristig gesehen, bedeutet das, dass man Vertraege mit Dutzenden, wenn nicht hundertem Firmen abschliesst und da irgendwie ein Management einrichten muss, um den Ueberblick zu behalten.

Ob sich der gesamte Aufwand lohnt, bleibt abzuwarten. Es kommt darauf an, ob es mir gelingt, meine Webseite so gut zu machen, dass diese sich in den Millionen von anderen Webseiten durchsetzt.


Last Update: 9 Januar 2011

Kategorien:Monetarisierung



No comments yet.

Leave a Reply / Comment




E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.